Bad Zwischenahner Meerrettichsuppe

Die Bad Zwischenahner Meerrettichsuppe überzeugt durch ihre süßliche Schärfe. Nach diesem Rezept erhält sie eine Einlage aus geräuchertem Aal, lecker!

Bad Zwischenahner Meerrettichsuppe

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

200 g Räucheraal
200 ml Hühnerfond, Glas
200 ml Fischfond, Glas
1 gl Weißwein, trocken
1 Bch Creme fraîche
2 Stk Schalotten
1 Stk Frühlingszwiebel
1 Stk Apfel, klein, säuerlich
75 g Meerrettichwurzel, frisch
40 g Butter, kalt
1 EL Butter, zum Dünsten
1 EL Mehl
4 zw Dill
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Schalotten abziehen und fein würfeln. Dann die Frühlingszwiebel putzen, gründlich waschen und ebenfalls würfeln. Als nächstes den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Anschließend die Butter in einem weiten Topf erhitzen und die Schalotten-, Frühlingszwiebel- und Apfelwürfel darin etwa 3 Minuten anschwitzen. Dann mit dem Mehl bestäuben und weitere 2 Minuten anschwitzen.
  3. Nun die Haut des Aals abziehen und mit dem Hühnerfond, dem Weißwein, Salz und dem Fischfond in den Topf geben. Alles etwa 15 Minuten bei geringer Hitze leise köcheln lassen.
  4. Zwischenzeitlich den Aal in mundgerechte Stücke schneiden und dabei die Rückengräte entfernen. Danach die mitgekochte Aal-Haut aus der Suppe nehmen, die Creme fraîche dazu geben und etwa weitere 3 Minuten köcheln lassen.
  5. Zuletzt den Meerrettich schälen, auf einer scharfen Reibe fein reiben und zur Suppe geben. Die kalte Butter in die Bad Zwischenahner Meerrettichsuppe geben, mit einem Stabmixer kräftig aufmixen, die Aalstücke einlegen und etwa 2 Minuten erhitzen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  6. Die heiße Suppe in vorgewärmte Suppenteller füllen, mit einem Dillzweig garnieren und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Den frisch geriebenen Meerrettich so spät wie möglich zur Suppe geben, da er sonst sein Aroma und seine Schärfe einbüßt.

Ähnliche Rezepte

Ostfriesische Teecreme

Ostfriesische Teecreme

Teeliebhaber werden auch die Ostfriesische Teecreme lieben. Das Rezept ist ein wenig aufwendig, aber dafür auch etwas ganz Besonderes.

Emsländer Kartoffelsuppe

Emsländer Kartoffelsuppe

Das Rezept für die Emsländer Kartoffelsuppe ist schnell und einfach zubereitet. Mit dem Nordseekrabbenfleisch als Einlage ist sie besonders lecker.

Oldenburger Kartoffelsuppe

Oldenburger Kartoffelsuppe

Die Oldenburger Kartoffelsuppe schmeckt an kalten Tagen besonders gut und aufgewärmt noch besser. Hier ist das einfache Rezept dafür.

Welfenspeise

Welfenspeise

Die Welfenspeise ist wohl eine der bekanntesten Süßspeisen aus der Region. Hier ist das Rezept, wenn es mal ein besonderes Dessert sein soll.

Grünkohl-Pesto

Grünkohl-Pesto

Grünkohl ist in der Region traditionell beliebt. Das Rezept für das Grünkohl-Pesto ist eher neu, modern und schmeckt gut zu Pasta oder Brot.

Altenländer Apfelpfanne

Altenländer Apfelpfanne

Die Äpfel für die Altenländer Apfelpfanne stammen selbstverständlich aus dem Alten Land. Dort gibt es unzählige Apfel-Rezepte und alle sind köstlich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte