Beef Tatar mit Ei

Ein qualitativ hochwertiges, gut angemachtes Beef Tatar ist ein Traum für jeden Fleischliebhaber. Das Rezept ist leicht und variationsfähig.

Beef Tatar mit Ei

Bewertung: Ø 4,8 (38 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

2 Stk Eier, Gr. M, sehr frisch

Zutaten für das Beef Tatar

500 g Rindfleisch, mager (Filet, Hüfte o.ä.)
1 Prise Meersalz, fein
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1.5 EL Olivenöl
1 EL Dijonsenf
0.5 TL Piment dEspelette

Zutaten an Beilagen

2 Stk Schalotten, klein
8 Stk Kapernäpfel
2 TL Pfefferkörner, weiß
0.5 Bund Petersilie, glatt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Beilagen:

  1. Zunächst die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen grob hacken. Die Kapernäpfel aus der Lake nehmen und abtropfen lassen.
  2. Die Schalotten abziehen und sehr fein würfeln. Dann in ein Schälchen geben, mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.
  3. Die weißen Pfefferkörner in einen Mörser geben und mit dem Stößel grob zerstoßen.

Zubereitung Beef Tatar mit Ei:

  1. Zuerst das Fleisch kalt abwaschen und mit Küchenpapier gründlich trocken tupfen. Anschließend mit einem sehr scharfen Messer in möglichst dünne Scheiben und dann in dünne Streifen schneiden.
  2. Die Fleischstreifen in sehr feine Würfel schneiden und danach in 2-3 Durchgängen mit dem Messer durchwiegen. Nach jedem Wiegen das Brett drehen und den Vorgang wiederholen.
  3. Nun das Tatar mit Meersalz, Pfeffer, Dijonsenf und PimentdEspelette würzen, das Olivenöl untermischen und danach halbieren. Jede Hälfte zu einer Art Klops formen, mittig auf Portionsteller setzen und dabei etwas flach drücken.
  4. In die Fleischmitte eine kleine Mulde drücken. Die Eier sehr sauber trennen, die Eigelbe vorsichtig in die Fleischmulde gleiten lassen und die Eiweiße anderweitig verwenden.
  5. Nun zügig die Beilagen zum Beef Tatar mit Ei auf die Teller geben. Im Uhrzeigersinn halbkreisförmig zuerst die Kapernäpfel, dann das grobe Meersalz, die gehackte Petersilie, die Schalottenwürfel und zuletzt den geschroteten Pfeffer in kleinen Häufchen anrichten.
  6. Das Beef Tatar anschließend sofort servieren und frisches Schwarzbrot oder kräftiges Bauernbrot dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Das Angebot an Würze lässt sich erweitern durch Worcestersauce, Tabasco, Cognac, Kapernblüten, Anchovisfilets, Schnittlauch und Cornichons.

Beim Wolfen werden die Fleischfasern mehr zerquetscht als geschnitten. Die Zellstruktur wird beschädigt, das Fleisch schmeckt wie ein matschiger Brei. Daher empfehlen wir, das Tatar selbst zu schneiden.

Als geeignete Stücke vom Rind wird der Schlachter Filet (muss aber nicht sein), Hüfte, Oberschale, Nuss oder Schulter empfehlen. Das Fleisch sollte maximal einen Fettanteil von 6% haben.

Ähnliche Rezepte

Klare Rinderbrühe

Klare Rinderbrühe

Eine klare Rinderbrühe ist die Grundlage für eine gesunde Suppe. Eine Brühe nach diesem Rezept schmeckt wie von Oma.

Roastbeef

Roastbeef

Brät man das Roastbeef nach unserem Rezept, dann bleibt es zart und saftig. Die Marinade sorgt für zusätzlichen Geschmack.

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Dieses Rezept für Rinderzunge mit Rotweinsauce ist eine echte Delikatesse. So gelingt die Zubereitung der Innerei.

Gedünstetes Rindfleisch

Gedünstetes Rindfleisch

Wie Gedünstetes Rindfleisch besonders zart und weich werden, verrät dieses Rezept. Das Gericht sollten Sie ausprobieren.

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Am besten schmeckten doch noch immer die dicken Rinderrouladen von Oma. Nachfolgend das gute Rezept.

Beef Wellington

Beef Wellington

Ihre Gäste werden von dem köstlichen Beef Wellington begeistert sein. Dieses Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte