Bindaetteok

Bindaetteok gehören zu den beliebtesten Streetfoods in Korea. Ein wandelbares Rezept, das im Ergebnis würzig, knusprig und einfach sehr lecker ist.

Bindaetteok

Bewertung: Ø 4,3 (6 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

12 EL Pflanzenöl, zum Braten

Zutaten für den Teig

250 g Mungobohnen (Mung Dal)
100 ml Mungobohnen-Einweichwasser
3 EL Klebreismehl
1 TL Salz

Zutaten für die Toppings

100 g Kimchi, gut abgelagert
2 Stk Frühlingszwiebeln
50 g Mungobohnensprossen
1 Stk Chilischote, rot, klein
1 Stk Chilischote, grün, klein
0.5 TL Salz, für das Kochwasser

Zutaten für das Schweinefleisch

100 g Schweinenacken, fein durchgedreht
0.5 TL Sesamöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Stk Knoblauchzehe
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung:

  1. Am Vortag die getrockneten und geschälten Mungobohnen in kaltem Wasser waschen, in eine Schüssel mit frischem, kaltem Wasser geben und über Nacht quellen lassen.

Zubereitung Teig und Toppings:

  1. Am nächsten Tag das frische, fein durchgedrehte Schweinehackfleisch in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer und Sesamöl vermischen. Den Knoblauch abziehen, fein hacken, dazugeben und alles etwa 30 Minuten marinieren.
  2. Das Wasser der Mungobohnen abgießen und auffangen. Die Bohnen danach tropfnass und portionsweise in einen Mixer geben und mit etwas Einweichwasser zu einem nicht allzu feinen Mus pürieren. Das Klebreismehl unterrühren und den Teig salzen.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Das Kimchi auspressen und ebenfalls fein schneiden. Die Chilischoten putzen und in feine Scheiben schneiden.
  4. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, die Mungobohnensprossen hineingeben und 2 Minute blanchieren. Dann abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Zubereitung Bindaetteok:

  1. Nun das Schweinehackfleisch, die Frühlingszwiebeln, das Kimchi, die Chilis und die Sprossen zum Bohnenmus geben und alles gut miteinander vermischen.
  2. Den Backofen auf 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Reichlich Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, 1/4 der Teigmasse hineingeben und zu einem großen, dicken Pfannkuchen formen.
  4. Den Bindaetreok etwa 4-5 Minuten goldbraun backen, dann vorsichtig auf einen Teller gleiten lassen und mit der ungebackenen Seite nach unten zurück in die Pfanne geben.
  5. Anschließend weitere 4-5 Minuten backen, aus der Pfanne nehmen und im Backofen warm halten. Die nächsten drei Pfannkuchen auf die gleiche Weise backen.

Anrichten:

  1. Als Beilagen beispielsweise Kimchi, sautierte Gosari (junge Adlerfarntriebe) und Cho Ganjang (Essig-Sojasauce) in kleinen Schälchen füllen.
  2. Jeden Bindaetteok in 6 Tortenstücke teilen und mit den Beilagen sowie einem Makgeolli (koreanischer Reiswein) servieren.

Tipps zum Rezept

Bindaetteok können - wie in diesem Rezept angegeben - pfannengroß und dick oder klein - etwa Ø 10 cm - und dünn gebacken werden. Für das Backen der dickeren Pfannkuchen wird jeweils mehr Öl benötigt. Die kleineren Exemplare lassen sich gut in Stücke reißen, so dass sie mit den Essstäbchen aufgenommen und gedippt werden können.

Oft werden die Toppings nicht in, sondern auf den Teig gegeben und dekorativ angeordnet. Das sieht super aus. Allerdings verteilen sich die Aromen der Toppings beim Untermischen besser.

Ähnliche Rezepte

Bibim Guksu

Bibim Guksu

Bibim Guksu ist ein scharfes Nudelgericht, das kalt und bevorzugt im Sommer gegessen wird. Das Rezept ist schnell zubereitet, würzig und lecker.

Japchae

Japchae

Japchae, der koreanische Glasnudelsalat, schmeckt warm und kalt. Die Glasnudeln in diesem vegetarischen Rezept sind aus Süßkartoffeln hergestellt.

Bibimbap

Bibimbap

Das Rezept für ein Bibimbap erfordert einige Vorbereitungen und Zeit. Aber zuletzt macht dieses köstliche Gericht Spaß und einfach glücklich.

Sangchu ssam

Sangchu ssam

Das traditionelle Rezept füllt Fleisch, Gemüse und Reis in große Salatblätter und wickelt sie auf. Sangchu ssam sind würzig-scharfe, leckere Wraps.

Dakkochi

Dakkochi

Hähnchen am Stiel, überzogen mit klebriger Sauce, schmeckt hinreißend gut. Das Dakkochi-Rezept gibt es hier mit zwei Marinaden und einem Dip.

Koreanisches Bimbimbap

Koreanisches Bimbimbap

Das koreanische Bimbimbap ist ein traditionelles Gericht mit Tofu und viel Gemüse. Hier das Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte