Sangchu ssam

Das traditionelle Rezept füllt Fleisch, Gemüse und Reis in große Salatblätter und wickelt sie auf. Sangchu ssam sind würzig-scharfe, leckere Wraps.

Sangchu ssam

Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

400 g Hähnchenbrustfilets, ohne Haut
1 kpf Kopfsalat, groß
4 EL Ssamjang (koreanische Würzsauce)

Zutaten für die Marinade

2 Stk Zwiebeln, mittelgroß
1 Stk Ingwer, frisch, 3 cm
1 Stk Knoblauchzehe, groß
2 EL Chilipaste, scharf (Gochujang)
2 EL Reiswein (Soju)
4 EL Sojasauce, süß (Ketjab Manis)
4 EL Rohrzucker, brauner Zucker

Zutaten für die Sprossen

200 g Sojabohnensprossen
2 TL Sesamöl
1 TL Sojasauce (Guk-Ganjang)
1 TL Sesamsaat, hell

Zutaten für die Gochujang-Sauce

2.5 EL Chilipaste, scharf (Gochujang)
1.5 EL Sesamöl
2 EL Honig, flüssig
2 EL Sojasauce (Guk-Ganjang)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Marinade:

  1. Zuerst den Knoblauch abziehen, den Ingwer schälen und beides fein reiben. Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Scheiben schneiden.
  2. Knoblauch, Ingwer und Ziebeln in einer Schüssel mit dem Rohrzucker, dem Sesam, dem Reiswein, der Chilipaste (Gochujang), der süßen Sojasauce sowie Salz und Pfeffer verrühren.

Vorbereitung Fleisch:

  1. Das Hähnchenbrustfilet waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden.
  2. Die Fleischwürfel in die Marinade geben, gut vermischen und die Schüssel verschließen. Anschließend mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, besser noch über Nacht.

Zubereitung Sangchu ssam:

  1. Eine große Pfanne ohne Zugabe von Fett etwa 3 Minuten lang stark erhitzen. Dann das Fleisch mit der Marinade hineingeben, einmal gut durchrühren und danach bei mittlerer Hitze etwa 20-30 Minuten offen schmoren, bis die Marinade dicklich eingekocht und ist.
  2. Während das Fleisch gart, den Kopfsalat putzen, die einzelnen Blätter vorsichtig ablösen und unter fließend kaltem Wasser waschen. Danach auf einem sauberen Küchentuch ausbreiten und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  3. Die Bohnensprossen in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und etwa 4 Minuten einweichen lassen. Danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  4. Das Sesamöl mit der Sojasauce und der Sesamsaat verrühren. Die Sprossen in eine Schüssel geben, das Dressing hinzufügen und untermischen.
  5. Für die Gochujang-Sauce die Gochujang Paste mit dem Sesamöl und dem Honig verrühren.

Anrichten:

  • Nun 1-2 große Salatblätter auf Portionstellern auslegen, mit dem würzigen Hähnchenfleisch füllen und mit Gochujang-Sauce beträufeln.
  • Die Sprossen, Kimchi und gegarten Reis in Schalen füllen und als zusätzliche Füllung zum Sangchu ssam servieren. Außerdem Ssamjang zum Dipen dazu reichen.
  • Tipps zum Rezept

    Für die Wraps eignen sich auch andere Salate mit großen Blättern. Traditionell wird der Reis mit eingewickelt, weil er gut sättigt. Kimchi sollte als Beilage auf keinen Fall fehlen.

    Ähnliche Rezepte

    Japchae

    Japchae

    Japchae, der koreanische Glasnudelsalat, schmeckt warm und kalt. Die Glasnudeln in diesem vegetarischen Rezept sind aus Süßkartoffeln hergestellt.

    Bibim Guksu

    Bibim Guksu

    Bibim Guksu ist ein scharfes Nudelgericht, das kalt und bevorzugt im Sommer gegessen wird. Das Rezept ist schnell zubereitet, würzig und lecker.

    Bindaetteok

    Bindaetteok

    Bindaetteok gehören zu den beliebtesten Streetfoods in Korea. Ein wandelbares Rezept, das im Ergebnis würzig, knusprig und einfach sehr lecker ist.

    Bibimbap

    Bibimbap

    Das Rezept für ein Bibimbap erfordert einige Vorbereitungen und Zeit. Aber zuletzt macht dieses köstliche Gericht Spaß und einfach glücklich.

    Dakkochi

    Dakkochi

    Hähnchen am Stiel, überzogen mit klebriger Sauce, schmeckt hinreißend gut. Das Dakkochi-Rezept gibt es hier mit zwei Marinaden und einem Dip.

    Koreanisches Bimbimbap

    Koreanisches Bimbimbap

    Das koreanische Bimbimbap ist ein traditionelles Gericht mit Tofu und viel Gemüse. Hier das Rezept zum Nachkochen.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte