Kimchi Jjigae

Warm, herzhaft und scharf ist dieser in Korea so beliebte Kimchi Jjigae, der nach diesem Rezept vegetarisch und völlig unkompliziert zubereitet wird.

Kimchi Jjigae

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 2 Portionen

300 g Kimchi, gut abgelagert
200 g Tofu
2 Stk Frühlingszwiebeln
2 Stk Knoblauchzehen
1 TL Salz
2 TL Zucker
2 TL Chiliflocken (Gochugaru)
1 EL Chilipaste, scharf (Gochujang)
1 EL Sesamöl, zum Würzen
500 ml Fischbrühe, asiatisch (Dashi)
1 Stk Enoki-Pilze (im Büschel)
2 EL Sesamöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den gut abgelagerten Kimchi in grobe, aber mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Den Knoblauch abziehen und in Scheibchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in etwa 3 cm lange Stücke teilen.
  3. Anschließend die Enoki-Pilze vom Wurzelstamm schneiden und mit einem Tuch säubern, nicht waschen! Dann den Tofu in Scheiben schneiden und zur Seite stellen.
  4. Das Öl in einem schweren Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Kimchi-Stücke darin 4-5 Minuten anbraten.
  5. Die Fischbrühe angießen, 2/3 der Frühlingszwiebeln sowie den Knoblauch dazugeben und die Tofuscheiben einlegen. Alles etwa 10-15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  6. Nun die Brühe mit Salz, Zucker, den Chiliflocken und der Chilipaste würzen und das Sesamöl unterrühren.
  7. Den Tofu, die Enoki-Pilze und Frühlingszwiebeln dekorativ in Portionsschalen anrichten, mit der Brühe übergießen und mit den restlichen Frühlingszwiebeln garnieren.
  8. Den Kimchi Jjigae sehr heiß und mit gegartem Reis genießen.

Tipps zum Rezept

Kimchi, den fermentierten Kohl, gibt es natürlich auch fertig in Asia Food-Läden und Online zu kaufen.

Ähnliche Rezepte

Bindaetteok

Bindaetteok

Bindaetteok gehören zu den beliebtesten Streetfoods in Korea. Ein wandelbares Rezept, das im Ergebnis würzig, knusprig und einfach sehr lecker ist.

Bibimbap

Bibimbap

Das Rezept für ein Bibimbap erfordert einige Vorbereitungen und Zeit. Aber zuletzt macht dieses köstliche Gericht Spaß und einfach glücklich.

Jjajangmyeon

Jjajangmyeon

Das Rezept streut Erbsen und Mais als Garnitur über die wirklich köstlichen Jjajangmyeon und macht das Schwarz damit etwas weniger dramatisch.

Gamjatang

Gamjatang

Die Koreaner sind davon überzeugt, dass die Gamjatang kräftigende Wirkung hat. Das beliebte Rezept wird bevorzugt bei kaltem Wetter zubereitet.

Jeon

Jeon

Jeon bedeutet "flach gebacken" und dieses Rezept hält sich daran. Dafür wird auch das Gemüse für den koreanischen Pfannkuchen sehr fein geschnitten.

Sangchu ssam

Sangchu ssam

Das traditionelle Rezept füllt Fleisch, Gemüse und Reis in große Salatblätter und wickelt sie auf. Sangchu ssam sind würzig-scharfe, leckere Wraps.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte