Bremer Brot

Das Bremer Brot ist eine würzige Gebäckspezialität, die gern zu Tee oder Kaffee gereicht wird. Hier ist das Rezept für diese kleine Köstlichkeit.

Bremer Brot

Bewertung: Ø 5,0 (5 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

250 g Butter, weich
400 g Zucker
2 Stk Eier, Größe M
500 g Mehl
0.5 Pk Backpulver
25 g Kakaopulver
1 TL Zimt, gehäuft
0.5 TL Nelkenpulver
250 g Haselnüsse, gemahlen
1 EL Mehl, zum Ausrollen

Zutaten für den Guss

200 g Puderzucker
1 Stk Zitrone
50 g Pistazien
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Bitte beachten: Der Teig benötigt eine Ruhezeit von mindestens 12 Stunden.
  2. Zunächst für den Teig die Butter und den Zucker in einer großen Schüssel mit den Quirlen einer Küchenmaschine ca. 10 Minuten lang cremig aufschlagen. Dann die Eier nacheinander unterrühren.
  3. Anschließend das Mehl, Backpulver, Kakao, Zimt und Nelkenpulver mischen, nach und nach unter die Eiermasse rühren und dann evtl. mit den Knethaken weiterarbeiten.
  4. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unterkneten, den Teig zu einem flachen Ziegel formen, abdecken und für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank legen.
  5. Den Teig am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur etwa 1 Stunde ruhen lassen. Er lässt sich dann einfacher verarbeiten.
  6. Währenddessen den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
  7. Anschließend den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Nun im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Minuten backen.
  8. Dann den Teig herausnehmen und sofort in ca. 4 cm große Quadrate schneiden und auf dem Blech etwas abkühlen lassen.
  9. Für die Garnitur die Pistazienkerne grob hacken. Die Zitrone auspressen und den Zitronensaft in den Puderzucker rühren.
  10. Die noch warmen Bremer Brote mit dem Guss bestreichen und zuletzt mit den Pistazien bestreuen. Auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Damit das Blech beim Ausrollen des Teiges nicht verrutscht, einfach ein feuchtes Tuch darunter legen.

Wichtig ist, den Zitronensaft in den Puderzucker zu rühren, nicht umgekehrt. Der Guss soll sehr dickflüssig sein.

Das Gebäck hält sich in einer gut schließenden Blechdose ca. 3 Wochen.

Ähnliche Rezepte

Bremer Wickelkuchen

Bremer Wickelkuchen

Das Rezept für den Bremer Wickelkuchen ist überall in der Region bekannt. Ein saftiger Hefekuchen, der auf keiner Kaffeetafel fehlen darf.

Bremer Labskaus

Bremer Labskaus

Einzeln betrachtet sind die Zutaten für das Bremer Labskaus lecker. Aber auch dann, wenn sie - wie in diesem Rezept - miteinander vermischt werden.

Bremer Butterkuchen

Bremer Butterkuchen

Das Rezept für den Bremer Butterkuchen hat das Zeug zum Liebslingskuchenrezept. Goldgelb, saftig und köstlich kommt er aus dem Ofen.

Scheerkohl-Quiche

Scheerkohl-Quiche

Das für Bremen typische Gemüse kommt nach diesem Rezept als Füllung für die knusprig leckere Scheerkohl-Quiche zum Einsatz.

Bremer Kartoffelauflauf

Bremer Kartoffelauflauf

Der Bremer Kartoffelauflauf ist etwas herzhafter als ein Kartoffelgratin, denn nach diesem Rezept wird er mit Zwiebeln zubereitet. Einfach und lecker.

Bremer Kartoffelsalat

Bremer Kartoffelsalat

Ein feines Rezept für einen saftigen Bremer Kartoffelsalat. Er kann sehr gut vorbereitet werden und schmeckt gut zu Würstchen und Kurzgebratenem.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte