Dinkel Käsespätzle

Hausgemacht schmeckt es am besten. Deshalb werden die Dinkel Käsespätzle von Hand geschabt und nach diesem Rezept mit Zwiebelringen serviert.

Dinkel Käsespätzle

Bewertung: Ø 4,5 (47 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Prise Dinkelvollkornmehl, für die Zwiebelringe
1 TL Olivenöl
1 TL Salz, für das Kochwasser
220 g Bergkäse
5 Stk Zwiebeln
2 EL Petersilie, gehackt

Zutaten für die Dinkel-Käsespätzle

300 g Dinkelvollkornmehl
2 Stk Eier, Größe M
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 TL Meersalz
300 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Spätzle die Eier in eine Rührschüssel aufschlagen, das Wasser, Meersalz und geriebene Muskatnuss hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren.
  2. Dann das Mehl unterrühren und den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen, in feine Ringe schneiden und etwas Dinkelmehl darüber stäuben. Zuletzt den Bergkäse grob reiben.
  4. Dann das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze in etwa 8-10 goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  5. Währenddessen Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.
  6. Ein großes Holzbrett mit Wasser befeuchten, eine Portion Teig darauf geben, glatt streichen und mit einem langen Messer möglichst dünne Teigstreifen direkt in das kochende Wasser schaben. Das Messer zwischendurch immer wieder in das heiße Wasser tauchen.
  7. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, diese aus dem Wasser heben, in eine ofenfeste Form geben, mit einem Teil des Käses bestreuen und im Backofen warm halten. Den restlichen Teig auf die gleiche Weise verarbeiten.
  8. Wenn alle Spätzle fertig sind, mit geriebenem Käse abschließen und die Zwiebelringe darüber geben. Die Form noch mal auf die 2. Schiene von unten in den Backofen schieben und etwa 10 Minuten überbacken, bis der Käse schmilzt.
  9. Die Dinkel Käsespätzle mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Am schönsten sind die selbstgemachten Spätzle wenn sie sehr dünn geschabt werden. Es macht aber gar nichts, wenn sie etwas dicker oder unterschiedlich ausfallen.

Ähnliche Rezepte

Spätzleteig ohne Ei

Spätzleteig ohne Ei

Mit diesem einfachen Rezept gelingt ein veganer Spätzleteig ohne Ei. Das Ergebnis wird sehr gut und niemand wird bei den Spätzle etwas vermissen.

Überbackene Spätzle

Überbackene Spätzle

Wohlfühlgerichte kommen meist aus dem Ofen. So wie diese Überbackenen Spätzle, die nach diesem Rezept mit Gemüse und Käse kombiniert werden.

Spätzleteig

Spätzleteig

Selbstgemacht Spätzle schmecken lecker, egal ob pur oder mit Käse überbacken. Mit diesem Rezept gelingt der erforderlich Spätzleteig ganz einfach.

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle gelten als urbayerische Spezialität. Mit dem richtigen Rezept lässt sie die Köstlichkeit auch von ungeübten Köchen zubereiten.

Schwäbische Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle

Nach diesem Rezept gelingen Ihnen die Schwäbischen Käsespätzle perfekt. Oft entscheidet der richtige Käse über das Ergebnis, Sie haben die Wahl.

Spinatspätzle

Spinatspätzle

Selbstgemachte Spinatspätzle sind eine feine Sache und mit diesem Rezept klappt die Zubereitung. Sie schmecken als Beilage oder Hauptgericht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte