Eier-Curry-Reis mit Gemüse

Der leckere Eier-Curry-Reis mit Gemüse ist eine leichte Mahlzeit und schnell zubereitet. Ein tolles Rezept für jeden Tag und für alle Reisliebhaber.

Eier-Curry-Reis mit Gemüse

Bewertung: Ø 4,6 (237 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Basmatireis
1 Stk Möhre, groß
1 Stk Zwiebel
1 EL Schnittlauchröllchen
100 g Mungobohnensprossen
4 EL Öl (Pflanzen-, Erdnuss-, Sesamöl)
100 g Erbsen, tiefgekühlt
2 TL Currypulver
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, weiß, frisch gemahlen
2 Stk Eier, Gr. M
2 EL Reiswein
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Reis in einen Topf mit Salzwasser geben, zum Kochen bringen und zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten garen.
  2. Während der Reis gart, die Möhre schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Dann die Mungosprossen in ein Sieb geben, kalt abbrausen und abtropfen lassen.
  3. Den gegarten Reis ebenfalls in ein Sieb abgießen, abtropfen und auskühlen lassen.
  4. Sobald der Reis kalt ist, die Hälfte des Öls in einem Wok erhitzen und den Reis darin unter ständigem Rühren knusprig anbraten. Dann herausnehmen und zur Seite stellen.
  5. Das restliche Öl im Wok erhitzen, das vorbereitete Gemüse dazugeben und 5 Minuten braten. Anschließend die Erbsen und das Currypulver dazugeben, salzen und alles 1 weitere Minute braten. Nun den Reis wieder dazugeben und unter das Gemüse mischen.
  6. Zum Schluss die Eier mit dem Reiswein, Salz und Pfeffer verrühren, über die Reis-Gemüsemischung geben und kurz durchrühren bis die Eier gestockt sind.
  7. Den Eier-Curry-Reis mit Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Bereits am Vortag gekochter Reis ist perfekt für dieses Rezept, denn frisch gekochter Reis lässt sich nicht braten, sondern klebt am Wok- oder Pfannenboden fest.

Wird der Reis erst frisch gekocht, nach dem Garen und Abtropfen auf einem Backblech flach ausbreiten. So kann die Flüssigkeit schneller verdunsten, er kühlt besser aus und trocknet leicht an.

Der Wok und das darin erhitzte Öl müssen sehr heiß sein, bevor der Reis - und später das Ei - dazukommen. Während des Bratens mit einem Pfannenwender ständig rühren, damit der Reis - und das Ei - die richtige Konsistenz erlangen.

Damit der Reis, oder zumindest ein Teil davon, richtig knusprig wird, einen Teelöffel Zucker darüberstreuen, der bei der großen Hitze im Wok karamellisiert.

Ähnliche Rezepte

Woknudeln mit Tofu

Woknudeln mit Tofu

Dieses einfache Rezept für Woknudeln mit Tofu ist vegan, gesund und schmeckt herrlich frisch und gut.

Wok Hühnchen

Wok Hühnchen

Das köstliche Wok Hühnchen ist sehr zu empfehlen. Mit dem Wok gelingt Ihnen eine schnelle Zubereitung des Rezeptes.

Geflügel-Thai-Curry

Geflügel-Thai-Curry

Mit viel Gemüse und leckerem Hähnchenfleisch wird dieses Geflügel-Thai-Curry zu einem wahren Genuss. So gelingt das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte