Rotes Thai Curry mit Reis

Mit gesundem Gemüse und raffinierten Gewürzen ist mit diesem Rezept ein herrliches Rotes Thai Curry mit Reis zuzuereiten, das super schmeckt.

Rotes Thai Curry mit Reis

Bewertung: Ø 4,6 (59 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

4 zw Koriandergrün

Zutaten für den Reis

400 g Jasmin-Reis
520 ml Wasser

Zutaten für das Curry

800 ml Kokosmilch, extra cremig
1 Stk Zwiebel
4 Stk Möhren
425 g Mais, aus der Dose
2 Stk Paprika, rot
425 g Kichererbsen
2 EL Kokosöl

Zutaten an Gewürzen

4 Stk Knoblauchzehen
6 cm Ingwer, frisch
2 EL Currypaste, rot
1 Msp Currypulver
1 TL Rohrzucker, brauner Zucker

Zutaten zum Abschmecken

1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Msp Chiliflocken
1 EL Bio-Limettensaft, frisch gepresst
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Reis:

  1. Zunächst eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen, den Jasmin-Reis hineingeben und mit den Händen durch kreisende Bewegungen waschen.
  2. Sobald das Wasser durch die Stärke trüb geworden ist, abgießen und den Reis mit frischem Wasser waschen, bis es klar bleibt.
  3. Den Reis nun abgießen, in einen Topf geben und mit der angegebenen Wassermenge bedecken. Dann zum Kochen bringen und den Reis bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis er das Wasser aufgesogen hat.

Zubereitung Rotes Thai Curry mit Reis:

  1. In der Zwischenzeit den Ingwer, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Stücke hacken. Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Paprika putzen, waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Den Mais sowie die Kichererbsen in ein Sieb geben, kalt abspülen und abtropfen lassen.
  3. Nun das Kokosöl in einem Wok oder einer hohen Pfanne erhitzen und die Zwiebel-, Knoblauch- und Ingwerwürfel darin etwa 2-3 Minuten anschwitzen.
  4. Dann die Möhren- und Paprikawürfel, den Mais und die Kichererbsen dazugeben und alles 3 Minuten unter Rühren weiterbraten.
  5. Mit der Kokosmilch ablöschen, die rote Currypaste, Currypulver und etwas Zucker dazugeben und auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen. Das Curry zuletzt mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und Chiliflocken abschmecken.
  6. Den Reis auf die eine Hälfte großer Portionsschalen verteilen und das Curry daneben anrichten. Den gehackten Koriander darüberstreuen und das Rote Thai Curry mit Reis sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Bei der Verarbeitung von Reis können Verunreinigungen entstehen, so dass er gewaschen werden sollte. Außerdem wird beim Waschen die Stärke entfernt, was den Jasmin-Reis schön locker werden lässt.

Da die Schale von Ingwerwurzeln oft viele kleine Ausbuchtungen hat, lässt sie sich am einfachsten mit der Kante eines Teelöffels entfernen.

Rote Currypaste aus getrockneten und frischen roten Chilischoten, Kreuzkümmel, Koriander und Galgant hat einen mittleren Schärfegrad. Am besten die Currypaste erst zur Hälfte einrühren, prüfen, ob die Schärfe ausreicht und gegebenenfalls mehr hinzufügen.

Wer es gern schärfer mag, verwendet Grüne Currypaste aus grünen Chilis, Zitronengras und Kaffirlimettenblätter. Gelbe Currypaste ist die Mildeste und sorgt mit Kurkuma für eine tolle Farbe.

Ähnliche Rezepte

Woknudeln mit Tofu

Woknudeln mit Tofu

Dieses einfache Rezept für Woknudeln mit Tofu ist vegan, gesund und schmeckt herrlich frisch und gut.

Wok Hühnchen

Wok Hühnchen

Das köstliche Wok Hühnchen ist sehr zu empfehlen. Mit dem Wok gelingt Ihnen eine schnelle Zubereitung des Rezeptes.

Geflügel-Thai-Curry

Geflügel-Thai-Curry

Mit viel Gemüse und leckerem Hähnchenfleisch wird dieses Geflügel-Thai-Curry zu einem wahren Genuss. So gelingt das Rezept.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte