Ginger-Bread Skelettkekse

Das Rezept für die Ginger-Bread Skelettkekse ist unkompliziert, doch für das Aufmalen der Schädel und Knochen wird eine ruhige Hand benötigt.

Ginger-Bread Skelettkekse

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 20 Portionen

2 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Teig

125 g Butter, weich
100 g Rohrzucker, brauner Zucker
1 Pk Bourbon-Vanillezucker
1 TL Ingwer, gemahlen
1 TL Spekulatiusgewürz
125 ml Karamellsirup
1 Stk Ei, Gr. M
375 g Mehl
1 Pk Natron
0.5 TL Backpulver
1 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für die Verzierung

400 g Puderzucker
6 EL Zitronensaft
1 Stk Zuckerschrift (weiß, schwarz, blau, rot, grün)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Teig:

  1. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben, mischen und das Karamellsirup sowie den Ingwer und das Spekulatiusgewürz unterrühren.
  2. Anschließend alle Zutaten mit den Schneebesen eines Handrührgerätes schaumig aufschlagen, das Ei hinzufügen und gründlich unterrühren.
  3. Nun das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver vermischen, zum Teig geben und kurz unterrühren.
  4. Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen, den Teig darauf kurz durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
    Zubereitung Kekse:

  1. Die Arbeitsfläche erneut mit Mehl bestreuen, den gekühlten Teig in 2 Portionen teilen und jede Portion etwa 3 mm dünn ausrollen. Mit einem Lebkuchenmann-Ausstecher (etwa 12 cm) Kekse ausstechen und auf die Backbleche legen.
  2. Die Kekse im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene pro Blech 13-15 Minuten goldbraun backen, dann herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
    Zubereitung Verzierung:

  1. Den Zitronensaft nach und nach zum Puderzucker geben und zu einem dickflüssigen Guss verrühren.
  2. Den Zuckerguss in einen Einwegspritzbeutel füllen, eine winzige Spitze abschneiden und ein Skelett auf die ausgekühlten Kekse spritzen.
  3. Mit dem oberen Teil des Schädels beginnen, 2 mm frei lassen und einen Unterkiefer aufspritzen. Dann mit der Wirbelsäule, den Rippen und danach mit den Arm- und Beinknochen weitermachen.
  4. Den Zuckerguss gut trocknen lassen und für die Details mit den Zuckerschriften weitermachen. Zuerst Ober- und Unterkiefer durch senkrechte schwarze Striche miteinander verbinden. Mit Schwarz zwei Punkte für die Augenhöhlen, einen Punkt für die Nasenhöhle setzen.
  5. Zuletzt mit den roten, blauen und grünen Schriftfarben 3-4 Punkte auf die Stirn, je 2-3 Punkte auf das Kinn und rund um die Augenhöhlen setzen. Die Zuckerschrift auf allen Ginger-Bread Skelettkekse gut trocknen lassen.

Ähnliche Rezepte

Blutsuppe

Blutsuppe

Diese Blutsuppe wird mit Tomaten zubereitet und kommt vor allem an Halloween gut an. Hier das einfache Rezept.

Halloween-Cupcakes

Halloween-Cupcakes

Diese Halloween-Cupcakes sind im Nu zubereitet und können je nach Belieben verziert werden. Hier das Rezept für die Halloween-Party.

Mumien-Toast

Mumien-Toast

Mit dieser schaurigen Rezeptidee für Mumien-Toast kann man zu Halloween nur richtig liegen. Der perfekte Snack für die Halloween-Party!

Apfel-Monster zu Halloween

Apfel-Monster zu Halloween

Diese Apfel-Monster sorgen für einen besonderen Blickfang auf dem Buffet, schmecken lecker und sind zudem auch richtig gesund. Hier das Rezept.

Gruselfinger zu Halloween

Gruselfinger zu Halloween

Köstliche Gruselfinger sind beinahe ein Muss auf dem Partybuffet zu Halloween. Hier das Rezept für die Mürbteigkekse.

Baiser-Geister

Baiser-Geister

Baiser-Geister werten jedes Halloween-Buffet auf und können nach Lust und Laune verziert werden. Hier das Rezept, das auch Kindern Spaß machen wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte