Glutenfreie Käsespätzle

Das Rezept für die Glutenfreien Käsespätzle verwendet Buchweizenmehl und Butter, Bergkäse sowie Speck machen sie besonders schmackhaft.

Glutenfreie Käsespätzle

Bewertung: Ø 4,4 (116 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

85 g Bergkäse, gerieben
200 g Buchweizenmehl
2 Stk Eier, Gr. M
100 ml Milch
1 TL Salz
1 TL Salz, für das Kochwasser
1 Stk Zwiebel
60 g Schinkenspeck, gewürfelt
1 Prise Muskatnuss, frisch gerieben
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung glutenfreie Spätzle:

    1. Zunächst das Buchweizenmehl in eine Schüssel geben und mit Salz und den Eiern verrühren. Dann die Milch nach und nach dazugeben und den Teig immer wieder mit einem Holzkochlöffel kräftig durchrühren.
    2. Der Teig ist perfekt, wenn er sehr zäh vom Löffel reißt. Dann die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig 20 Minuten ruhen lassen.
    3. Kurz vor Beendigung der Ruhezeit reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise in eine Spätzlepresse geben und in das sprudelnde Wasser drücken.
    4. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen, mit einem Schaumlöffel herausheben, in ein Sieb geben und kalt abschrecken. Danach abtropfen lassen, in eine vorgewärmte Schüssel geben und warm halten. Den übrigen Teig auf die gleiche Weise verarbeiten.

    Zubereitung glutenfreie Käsespätzle:

    1. Zuerst die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin in etwa 5 Minuten glasig dünsten.
    2. Nun den Speck und die Spätzle dazugeben und alles gut durchschwenken.
    3. Jetzt den geriebenen Käse über die Spätzle streuen und alles noch einmal vorsichtig durchmischen.
    4. Die Glutenfreien Käsespätzle auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Statt des Buchweizenmehls können auch andere, glutenfreie Mehle wie Soja-, Mandel-, Hirse-, Quinoa-, Kichererbsen-, grünes Erbsen-, rotes Linsen-, Kartoffel- oder Reismehl sowie fertige, glutenfreie Mehlmischungen verwendet werden.

Da diese Mehlsorten oft mehr Flüssigkeit aufnehmen als herkömmliches Mehl, eventuell etwas mehr Milch hinzufügen. Allerdings sollte der Teig auf jeden Fall sehr zähflüssig bleiben, weil die Spätzle sonst zerfallen.

Ist keine Spätzlepresse vorhanden, ein mittelgroßes Holzbrett kurz anfeuchten, eine dünne Schicht Teig darauf verstreichen und mit einem - vorher ins Kochwasser getauchten - Messerrücken oder Teigschaber dünne Teigstreifen direkt in das kochende Wasser schaben.

Zuletzt können die fertigen Spätzle auch in eine gebutterte Auflaufform gegeben, mit den gedünsteten Zwiebeln vermischt und mit dem Käse bestreut werden. Danach im heißen Backofen (200 °C) auf der mittleren Schiene etwa 15-20 Minuten backen.

Ähnliche Rezepte

Spätzleteig ohne Ei

Spätzleteig ohne Ei

Mit diesem einfachen Rezept gelingt ein veganer Spätzleteig ohne Ei. Das Ergebnis wird sehr gut und niemand wird bei den Spätzle etwas vermissen.

Überbackene Spätzle

Überbackene Spätzle

Wohlfühlgerichte kommen meist aus dem Ofen. So wie diese Überbackenen Spätzle, die nach diesem Rezept mit Gemüse und Käse kombiniert werden.

Spätzleteig

Spätzleteig

Selbstgemacht Spätzle schmecken lecker, egal ob pur oder mit Käse überbacken. Mit diesem Rezept gelingt der erforderlich Spätzleteig ganz einfach.

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle

Allgäuer Käsespätzle gelten als urbayerische Spezialität. Mit dem richtigen Rezept lässt sie die Köstlichkeit auch von ungeübten Köchen zubereiten.

Schwäbische Käsespätzle

Schwäbische Käsespätzle

Nach diesem Rezept gelingen Ihnen die Schwäbischen Käsespätzle perfekt. Oft entscheidet der richtige Käse über das Ergebnis, Sie haben die Wahl.

Käsespätzle ohne Sahne

Käsespätzle ohne Sahne

Ohne Sahne - so werden die Käsespätzle im Allgäu zubereitet. Mit diesem Rezept gelingen würzige sowie überaus leckere Käsespätzle ohne Sahne.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte