Hallorenkuchen

Das Rezept für den Hallorenkuchen ist sehr alt. Ob es sich hier um das Original handelt, ist nicht bekannt. Aber der Kuchen schmeckt hervorragend.

Hallorenkuchen

Bewertung: Ø 4,0 (1 Stimme)

Zutaten für 1 Portionen

300 g Rosinen, gewaschen
150 g Korinthen, gewaschen
200 ml Rum
250 g Butter, weich
200 g Zucker
3 Stk Eier, Größe L
1 TL Zitronenabrieb
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss
750 g Mehl
2 Pk Backpulver
150 g Mandeln, gehackt
0.5 l Milch
1 TL Butter, für die Form
3 EL Puderzucker, gesiebt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Rosinen und Korinthen für etwa 1 Stunde im Rum einweichen
  2. In der Zwischenzeit die weiche Butter mit dem Zucker, dem Zimt, Muskat und Zitronenschale schaumig aufschlagen. Dann die Eier einzeln hinzufügen und unterrühren.
  3. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver vermischen, in die Buttermischung sieben, nach und nach die Milch unterrühren und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach die abgetropften Rosinen und Korinthen sowie die gehackten Mandeln unterziehen.
  4. Den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Eine Napfkuchenform mit Butter ausfetten und den Teig einfüllen.
  5. Die Backform auf das Rost in der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens stellen und 60 Minuten backen. Den fertig gebackenen Hallorenkuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, aus der Form stürzen und dick mit Puderzucker bestreuen.

Ähnliche Rezepte

Altmärker Napfkuchen

Altmärker Napfkuchen

Das Rezept für den Altmärker Napfkuchen eignet sich immer dann, wenn möglichst schnell und einfach ein leckerer Kuchen gelingen soll.

Braunkohl

Braunkohl

Das Besondere an dem Rezept für den Braunkohl sind sicher die Zutaten Zucker und Milch. Es lohnt sich, diese Variante einmal auszuprobieren.

Havelberger Bierfisch

Havelberger Bierfisch

Jeder fette Fisch eignet sich für die Zubereitung dieses Rezepts. Der Havelberger Bierfisch wird traditionell mit Milchreis gegessen.

Hallescher Salzbraten

Hallescher Salzbraten

Aus wenigen Zutaten wird nach diesem Rezept ein köstlicher Hallescher Salzbraten, der warm und kalt schmeckt. Eine Idee fürs nächste Buffet?

Pottsuse

Pottsuse

Das Rezept für die Pottsuse ist einfach herzustellen. Der würzige Aufstrich schmeckt am besten auf frischem Brot und hält sich gekühlt mehrere Wochen.

Dessauer Filzen

Dessauer Filzen

Aus Omas Kochbuch stammt das Rezept für die Dessauer Filzen, eine Eierspeise mit Bratwurst und Speck. Einfach, aber sehr lecker.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte