Quedlinburger Käsekuchen

Auf den Quedlinburger Käsekuchen nach einem Rezept von Oma freut sich die ganze Familie immer dann, wenn es etwas zu feiern gibt.

Quedlinburger Käsekuchen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 1 Portionen

200 g Mehl
75 g Zucker
75 g Margarine
1 Stk Ei
0.5 Pk Backpulver
2 EL Puderzucker, gesiebt

Zutaten für die Füllung

125 g Margarine
225 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Pk Puddingpulver, Vanille
3 Stk Eier, Größe M
500 g Quark, Magerstufe
1 Bch Saure Sahne
1 Bch Schlagsahne
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Zucker mit der Margarine schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit dem Ei etwa 3 Minuten unterrühren.
  2. Eine Springform mit der Margarine einfetten und den Teig hinein geben. Auf dem Boden verteilen und dabei einen etwa 2 cm hohen Rand hochziehen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Für die Füllung die Magarine mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und verrühren. Dann das Puddingpulver und die Eier hinzufügen und gut verrühren.
  5. Anschließend die Sahne steif schlagen. Den Quark mit der sauren Sahne vermischen, zu den übrigen Zutaten der Füllung geben und gut miteinander vermischen. Zuletzt die Schlagsahne vorsichtig unterziehen.
  6. Die Quarkmasse in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. Den Quedlinburger Käsekuchen im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene 30 Minuten backen.
  7. Dann aus dem Ofen nehmen und rundherum im Abstand von ca. 1 cm zum Rand einschneiden. So bleibt die Oberfläche heil und reißt nicht ein. Danach zurück in den Backofen schieben und weitere 30 Minuten backen. Danach 10 Minuten im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen stehen lassen und zuletzt auf einem Kuchengitter etwa 1 Stunde auskühlen lassen. Den Kuchen mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Ähnliche Rezepte

Dessauer Speckkuchen

Dessauer Speckkuchen

Ein schönes Rezept, denn der warme Dessauer Speckkuchen ist richtig lecker und schmeckt sehr gut zu einem kühlen Bier oder kalten Weißwein.

Altmärker Napfkuchen

Altmärker Napfkuchen

Das Rezept für den Altmärker Napfkuchen eignet sich immer dann, wenn möglichst schnell und einfach ein leckerer Kuchen gelingen soll.

Hallorenkuchen

Hallorenkuchen

Das Rezept für den Hallorenkuchen ist sehr alt. Ob es sich hier um das Original handelt, ist nicht bekannt. Aber der Kuchen schmeckt hervorragend.

Havelberger Bierfisch

Havelberger Bierfisch

Jeder fette Fisch eignet sich für die Zubereitung dieses Rezepts. Der Havelberger Bierfisch wird traditionell mit Milchreis gegessen.

Dessauer Filzen

Dessauer Filzen

Aus Omas Kochbuch stammt das Rezept für die Dessauer Filzen, eine Eierspeise mit Bratwurst und Speck. Einfach, aber sehr lecker.

Hallescher Salzbraten

Hallescher Salzbraten

Aus wenigen Zutaten wird nach diesem Rezept ein köstlicher Hallescher Salzbraten, der warm und kalt schmeckt. Eine Idee fürs nächste Buffet?

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel