Haselnussmakronen

Selbstgemachte Haselnussmakronen schmecken einfach traumhaft. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept gelingt das beliebte Gebäck ganz leicht.

Haselnussmakronen

Bewertung: Ø 4,5 (378 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

7 Stk Eiweiß
1 Pk Vanillezucker
400 g Haselnüsse, gemahlen
250 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Die Eiweiße zu Eischnee schlagen, nach und nach Zucker sowie Vanillezucker einrieseln lassen, bis der Eischnee sehr steif ist und sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Anschließend die Haselnüsse mit einem Teigschaber locker, aber gründlich unterheben.
  4. Nun mit Hilfe von zwei Teelöffeln kleine Häufchen - mit etwas Abstand zueinander - auf die vorbereiten Backbleche setzen.
  5. Die Haselnussmakronen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene nacheinander jeweils ca. 25 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.
  6. Die Plätzchen zuletzt mit dem Backpapier auf Kuchengitter ziehen und vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Sobald die Teighäufchen auf die Bleche gesetzt wurden, am besten für 2 Stunden kühl stellen. So ist sichergestellt, dass die Makronen beim Backen ihre Form behalten.

Besonders hübsch sieht es aus, wenn ganze Haselnüsse oder auch Walnüsse, Cashewkerne oder Pekannüsse vor dem Backen vorsichtig in den Teig gedrückt werden und gesiebter Puderzucker die Plätzchen nach dem Auskühlen beschneit.

Die ausgekühlten Plätzchen am besten zwischen Lagen von Pergament- oder Backpapier in luftdicht verschließbaren Blechdosen aufbewahren. So bleiben sie mindestens 2-3 Wochen frisch.

Ähnliche Rezepte

Schmalzgebäck

Schmalzgebäck

Auf jeder Kirmes ist Schmalzgebäck heiß beliebt. Mit diesem Rezept kann das köstliche Gebäck einfach zuhause selbst hergestellt und genossen werden.

Osterhasen aus Hefeteig

Osterhasen aus Hefeteig

Über diese Osterhasen aus Hefeteig freut sich beim Osterfrühstück oder -Kaffee jeder und abgesehen von der Ruhezeit ist das Rezept einfach gemacht.

Nusskugeln

Nusskugeln

Die hübschen, knusprigen Nusskugeln dürfen bei der traditionellen Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten.

Wiener Faschingskrapfen

Wiener Faschingskrapfen

Wiener Faschingskrapfen schmecken nicht nur in der Karnevalszeit, sondern das ganze Jahr über. gut an. Hier ist das Rezept dafür zum Nachbacken.

Croissants

Croissants

Croissants bereichern das Frühstück und sind jede Kaloriensünde wert. Das Rezept nimmt einige Zeit in Anspruch, doch die Mühe lohnt sich!

Käsefüße

Käsefüße

Die köstlichen Käsefüße dürfen auf keiner Party fehlen - die Gäste werden nicht widerstehen können.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte