Nusskugeln

Die hübschen, knusprigen Nusskugeln dürfen bei der traditionellen Weihnachtsbäckerei nicht fehlen. Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten.

Nusskugeln

Bewertung: Ø 4,4 (358 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

300 g Weizenmehl
200 g Haselnüsse (gemahlen)
150 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Stk Ei
200 g Butter
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, die Butter, die gemahlen Haselnüsse, das Salz und das Ei in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für gut eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 °C (Umluft 200 °C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  4. Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche halbieren und zu Rollen von etwa 3 cm Durchmesser formen. Davon etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden und mit den Händen zu Kugeln rollen.
  5. Anschließend die Kugeln - mit etwas Abstand zueinander - auf das vorbereitete Backblech setzen und in jede Kugel eine Haselnuss drücken.
  6. Das Blech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und die Nusskugeln etwa 15 Minuten backen.
  7. Danach aus dem Ofen nehmen, mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter ziehen und vollständig auskühlen lassen.

Video zum Rezept:

Tipps zum Rezept

Baiser setzt ein Highlight auf die Nusskugeln. Dafür 2 frische Eiweiße mit 2 EL Puderzucker sehr schaumig aufschlagen. In einen Einwegspritzbeutel füllen, in kleinen Tupfen auf die rohen Plätzchen spritzen und erst dann die Nuss auflegen.

Besonders lecker schmecken die Nusskugeln, wenn 1-2 EL Mandellikör unter den Teig gemischt wird. Oder 3-4 EL Backkakao, wenn es dunkle Nusskugeln sein sollen.

Das Rezept funktioniert auch mit gemahlenen Mandeln oder gemahlenen Walnüssen sehr gut. On top kommt dann jeweils eine Mandel oder Walnusshälfte.

  • Die vollständig ausgekühlten Plätzchen halten sich am besten in einer fest verschließbaren Blechdose, in die sie vorsichtig - zwischen Lagen von Pergament oder Backpapier - gestapelt werden.

  • Ähnliche Rezepte

    Schmalzgebäck

    Schmalzgebäck

    Auf jeder Kirmes ist Schmalzgebäck heiß beliebt. Mit diesem Rezept kann das köstliche Gebäck einfach zuhause selbst hergestellt und genossen werden.

    Osterhasen aus Hefeteig

    Osterhasen aus Hefeteig

    Über diese Osterhasen aus Hefeteig freut sich beim Osterfrühstück oder -Kaffee jeder und abgesehen von der Ruhezeit ist das Rezept einfach gemacht.

    Haselnussmakronen

    Haselnussmakronen

    Selbstgemachte Haselnussmakronen schmecken einfach traumhaft. Mit diesem einfachen und schnellen Rezept gelingt das beliebte Gebäck ganz leicht.

    Wiener Faschingskrapfen

    Wiener Faschingskrapfen

    Wiener Faschingskrapfen schmecken nicht nur in der Karnevalszeit, sondern das ganze Jahr über. gut an. Hier ist das Rezept dafür zum Nachbacken.

    Linzer Stangerl

    Linzer Stangerl

    Linzer Stangerl schmecken nicht nur gut, sondern sind mit diesem Rezept auch einfach hergestellt.

    Croissants

    Croissants

    Croissants bereichern das Frühstück und sind jede Kaloriensünde wert. Das Rezept nimmt einige Zeit in Anspruch, doch die Mühe lohnt sich!

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte