Hühnersalat aus der DDR

Für den Hühnersalat aus der DDR wurde ein kleines Suppenhuhn abgekocht und nach diesem Rezept zu einem schmackhaften Salat verarbeitet.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Suppenhuhn, klein
1 Bund Suppengrün (Sellerie, Möhren, Lauch)
1 Kn Sellerie, klein
1 Dose Ananas, in Stückchen, á 350 g
2 Stk Apfelsinen
2 EL Haselnüsse, gehackt
5 EL Mayonnaise
5 EL Saure Sahne
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Suppenhühnchen kalt abspülen und in einen großen Topf legen. Dann das Suppengrün putzen, schälen und waschen. Anschließend in grobe Stücke teilen, zum Hühnchen geben und mit kaltem Wasser aufgießen.
  2. Die kleine Sellerieknolle putzen, in Viertel schneiden und waschen. Ebenfalls zum Hühnchen geben und alles bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen. Das Huhn danach etwa 1,5 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Selleriestücke nach etwa 20 Minuten aus der Brühe fischen und abkühlen lassen.
  3. Sobald die Garzeit vorbei ist, das Hühnchen aus der Brühe nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen und das ausgekochte Suppengrün entsorgen.
  4. Während das Huhn abkühlt, die Apfelsinen mit einem scharfen Messer schälen und dabei gleich die weiße Innenhaut mit entfernen. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden.
  5. Den abgekühlten Sellerie schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Die Ananasstückchen in ein Sieb abgießen, die Apfelsinenfilets klein schneiden und beides mit den Selleriescheibchen in eine Schüssel geben.
  6. Nun das Huhn von Haut und Knochen befreien. Das Fleisch in kleine Stücke zupfen oder schneiden und zu den übrigen Zutaten geben.
  7. Die Mayonnaise, die saure Sahne, den Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Marinade vermischen und gegebenenfalls mit etwas Brühe glatt rühren. Anschließend über die Salatzutaten gießen, die gehackten Nüsse hinzufügen und alles gründlich vermischen.
  8. Den Hühnersalat aus der DDR etwa 1 Stunde durchziehen lassen und anschließend servieren.

Tipps zum Rezept

Die Hühnerbrühe ist eine gute Basis für eine leckere Suppe. Sie kann nach dem Abkühlen auch prima eingefroren werden.

Ähnliche Rezepte

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse

Die köstlichen Königsberger Klopse kennen Sie vielleicht von Ihrer Oma. Ein geschmacklich sehr gutes und schnelles Rezept.

Kalter Hund

Kalter Hund

Kalter Hund ist ein beliebtes Dessert und schmeckt einfach wunderbar. Von diesem tollen Rezept kann garantiert keiner widerstehen.

Soljanka mit Kartoffeln

Soljanka mit Kartoffeln

Soljanka ist eine beliebte Suppe. Bei diesem Rezept wird Soljanka mit Kartoffeln, Paprika, Gewürzgurken, Kasseler und Salami zubereitet.

Quarkpuffer

Quarkpuffer

Einfach in der Zubereitung und raffiniert im Geschmack - so präsentiert sich das beliebte Original-Rezept für Quarkpuffer aus der ehemaligen DDR.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte