Jambalaya

Mit diesem vegetarischem Rezept ist das Jambalaya, ein raffiniertes Reisgericht aus Louisiana, schnell und einfach nachgekocht und superlecker.

Jambalaya

Bewertung: Ø 4,7 (265 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Zwiebel, rot
3 Stk Knoblauchzehen
2 Stg Staudensellerie
1 Stk Paprika, rot
250 g Parboiled Reis
1 Dose Tomaten, gehackt, Dose
1 Dose Kidneybohnen
2 TL Oregano, gerebelt
1 TL Paprikapulver, geräuchert
2 EL Sojasauce
1 TL Tabascosauce
1 Prise Salz
1 Prise Cayennepfeffer
2 EL Olivenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Reis waschen, in das kochende Wasser geben, die Hitze auf die kleinste Stufe regulieren und den Reis etwa 15 Minuten garen.
  2. In der Zwischenzeit die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  3. Dann den Staudensellerie putzen, waschen und die harten Fäden mit einem Küchenmesser abziehen. Die Stangen anschließend in Scheiben schneiden.
  4. Nun die Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Schote in Stücke schneiden. Die Kidneybohnen in ein Sieb abschütten, kalt abbrausen und und abtropfen lassen.
  5. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin 2-3 Minuten anbraten. Dann den Knoblauch dazugeben und alles weitere 2 Minuten braten.
  6. Jetzt den Sellerie sowie die Paprikastücke hineingeben, alles gut vermengen und 5 Minuten scharf anbraten.
  7. Im Anschluss daran den gekochten Reis und die Kidneybohnen dazugeben und gut untermischen. Die Tomaten inklusive Saft einrühren und das Jambalaya mit Sojasauce, Tabasco, Oregano, Cayennepfeffer und Paprikapulver würzen.
  8. Das fertige Reisgericht auf vorgewärmten Tellern anrichten und servieren.

Tipps zum Rezept

Jambalaya ist ein beliebtes Reisgericht aus der Cajun- und kreolischen Küche im amerikanischen Bundesstaat Louisiana. Es hat Ähnlichkeit mit Paella, könnte also spanischen Ursprungs sein. Andererseits lässt sich der Name von Jambon (französisch für Schinken), à la (französisch für "nach Art von") und Yaya (westafrikanisch für Reis) ableiten.

Noch einfacher ist es, das Jambalaya als One-Pot-Gericht zuzubereiten. Dafür zum angebratenen Gemüse den gewaschenen Reis und die übrigen Zutaten geben und etwas Wasser oder Brühe angießen. Dann etwa 15-20 Minuten köcheln lassen und gegebenenfalls noch mehr Flüssigkeit hinzufügen.

Wer es herzhafter mag, gibt Andouille (eine französische, geräucherte Wurst), Huhn, Schinken oder Meeresfrüchte wie Shrimps und Crawfish (Flusskrebse) dazu.

Ähnliche Rezepte

Gemüse Reis Wokpfanne

Gemüse Reis Wokpfanne

Eine Wokpfanne mit Gemüse und Reis ist ein sehr gesundes, vegetarisches Rezept, denn beim Garen im Wok bleiben die Vitamine sehr gut erhalten.

Thunfisch-Reis

Thunfisch-Reis

Mit diesem portugiesischen Rezept gelingt ein leckerer Thunfisch-Reis, der mit grüner Paprika, Tomaten und Weißwein viel Geschmack mit sich bringt.

Apfel-Reis-Auflauf

Apfel-Reis-Auflauf

Ein warmer Apfel-Reis-Auflauf schmeckt nicht nur Kindern besonders gut, auch Erwachsene sind von diesem köstlichen Rezept angetan.

Gebratener Reis mit Pute

Gebratener Reis mit Pute

Gebratener Reis mit Pute wird im Wok zubereitet. Ein gesundes, einfaches und schnelles Rezept.

Ajvar-Reis

Ajvar-Reis

Die würzige Beilage mit der Paprikapaste gibt Kurzgebratenem den Pfiff. Hier ein Rezept für Ajvar-Reis, das leicht gelingt.

Tomatenreis

Tomatenreis

Der Tomatenreis passt als Beilage zu Kurzgebratenem ebenso wie zu Grillfleisch. Auch als vegetarische Hauptmahlzeit ist dieses Rezept zu empfehlen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte