Kiewer Torte

Die Kiewer Torte mit Baiser, Buttercreme und Nüssen ist eine Spezialität der ukrainischen Hauptstadt und perfekt für ganz besondere Gelegenheiten.

Kiewer Torte

Bewertung: Ø 4,5 (217 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

200 g Haselnüsse, gemahlen

Zutaten für den Tortenboden

150 g Haselnusskerne
35 g Zucker, für den Teig
3 EL Mehl
5 Stk Eiweiße, Gr. M
200 g Zucker, für den Eischnee
1 TL Salz

Zutaten für die Buttercreme

1 Stk Ei, Gr. M
210 g Zucker
140 ml Milch
250 g Butter, weich
2 EL Backkakao
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Tortenboden:

  1. Zuerst die Haselnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe ein paar Minuten rösten. Dann von der Herdplatte nehmen, etwas abkühlen lassen und die Nüsse anschließend sehr fein hacken.
  2. Anschließend die Nüsse mit dem Mehl und dem Zucker vermischen. Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein kleine Springform (Ø 20 cm) mit Backpapier auslegen.
  3. Dann das Eiweiß mit dem Salz in eine Rührschüssel geben und zu steifem Eischnee aufschlagen. Dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen und etwa 15 Minuten weiterschlagen.
  4. Nun Den Eischnee unter die die Mehl-Nuss-Mischung ziehen. Die Masse danach in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen und auf der mittleren Schiene des heißen Backofens etwa 20 Minuten backen.
  5. Dann die Temperatur auf 150 °C reduzieren und den Tortenboden weitere 105 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Buttercreme:

  1. Zuerst das Ei in einer kleinen Schüssel verquirlen, mit der Milch verrühren und nach und nach den Zucker unterrühren.
  2. Die Eimischung in einen Topf geben, erhitzen und etwa 2 Minuten aufkochen, bis die Masse dickflüssig wird. Dabei ständig umrühren, dann von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Während des Abkühlens immer wieder umrühren.
  3. Jetzt die Butter mit den Quirlen eines Handrührgerätes sehr schaumig rühren. Die abgekühlte Eimischung dazugeben und gründlich verrühren.
  4. Dann etwa 1/3 der Creme in eine separate Schüssel füllen und mit dem Kakaopulver vermischen.

Zubereitung Kiewer Torte:

  1. Nun den Tortenboden 2 x waagerecht durchschneiden. Etwas von der hellen Buttercreme auf den ersten Boden verstreichen und den zweiten Tortenboden auflegen.
  2. Auch den zweiten Tortenboden mit etwas heller Buttercreme bestreichen und den dritten Tortenboden auflegen. Anschließend die Torte rundum mit der Schokoladen-Buttercreme bestreichen.
  3. Zum Schluss den Tortenrand mit den gemahlenen Haselnüssen verzieren. Die restliche helle Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und die Kiewer Torte mit kleinen Tuffs und einem Gitter garnieren.

Tipps zum Rezept

Die einzelnen Schichten aus nussigem Baiser machen die Besonderheit dieser Torte aus, die knusprig, buttrig-süß und luftig auf der Zunge zergeht. Ob unser Rezept das Original ist? Das weiß niemand, aber auf jeden Fall lohnt sich das Nachbacken.

Profis schneiden den Tortenboden mit einem Messer in drei gleichmäßige Teile. Laien legen einen Zwirnfaden rund um den Tortenboden, legen ihn vorn über Kreuz und ziehen ihn langsam, aber stetig durch den Kuchenteig.

Alternativ zwei Backbleche mit Backpapier belegen und drei Kreise (Ø 20 cm) aufmalen. Den Teig in drei Portionen teilen, jede Portion in einen Spritzbeutel füllen und die vorgezeichneten Kreise etwa 1,5-2 cm hoch ausfüllen. Anschließend wie angegeben backen und auskühlen lassen.

Für die Garnitur die gemahlenen Haselnüsse am besten portionsweise auf eine Teigkarte geben, leicht schräg an den Tortenrand halten, von unten nach oben führen und leicht andrücken.

Ähnliche Rezepte

Oliviersalat

Oliviersalat

Mit diesem Rezept gelingt ein ukrainischer sowie russischer Festtagssalat, denn Oliviersalat ist etwas Besonderes.

Deruny

Deruny

Eine wirklich schnelle, ukrainische Mahlzeit gelingt mit dem Rezept für Deruny. Dabei handelt es sich um Kartoffelpuffer.

Ukrainische Soljanka

Ukrainische Soljanka

Dieses Rezept für Ukrainische Soljanka ist ein wahrer Suppen-Klassiker und eignet sich perfekt als Mahlzeit an kalten Tagen.

Wareniki

Wareniki

Mit diesem Rezept für Wareniki gelingen die beliebten, ukrainischen Teigtaschen, die hier mit Kartoffeln gefüllt sind.

Borschtsch

Borschtsch

Diese Suppe aus Osteuropa ist bekannt für ihre Farbe, die sie von der roten Bete erhält. Mit diesem Rezept entsteht eine leckere, vegetarische Suppe.

Ucha

Ucha

Bei Ucha handelt es sich um eine wohlschmeckende Fischsuppe. Hier das ukrainische Rezept zum Nachkochen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte