Kokos-Hafer-Taler

Diese leckeren veganen Kokos-Hafer-Taler sind schmackhafte Kekse zum Naschen, Stärken oder Beeindrucken. Perfekt auch für unterwegs.

Kokos-Hafer-Taler

Bewertung: Ø 4,4 (43 Stimmen)

Zutaten für 30 Portionen

3 Stk Bananen
3 Stk Äpfel
50 g Reismehl
200 g Haferflocken
3 EL Kokosöl
5 EL Kokosmus
1 TL Vanille-Pulver
50 g Kokosblütenzucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Die Äpfel waschen, halbieren, das Gehäuse entfernen und in grobe Stücke schneiden. Die Bananen schälen, ebenso in grobe Stücke teilen und gemeinsam mit den Äpfeln in einen geeigneten Mixbehälter geben. Alles zu einem Obstmus mixen.
  2. Die Haferflocken mit einer Getreidequetsche flocken und mit dem Obstmus in einer großen Schüssel vermengen.
  3. Das Reismehl, die Vanille, den Kokosblütenzucker, den Kokosmus und das Kokosöl hinzufügen. Alles miteinander verrühren.
  4. Den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit einem Backpapier vorbereiten.
  5. Nun den Teig der Kokos-Hafer-Taler mit einem Esslöffel auf dem Backblech verteilen und für ca. 15 Minuten backen.

Tipps zum Rezept

Die Kekse bleiben besonders frisch, wenn sie luftdicht gelagert werden.

Ähnliche Rezepte

Veganer Pizzateig ohne Hefe

Veganer Pizzateig ohne Hefe

Für alle, die Hefe nicht essen dürfen oder wollen, wurde dieses einfache Rezept für einen gelingsicheren Veganen Pizzateig ohne Hefe entwickelt.

Vegane Sahnesauce

Vegane Sahnesauce

Diese vegane Sahnesauce passt hervorragend zu Nudeln, Kartoffeln und Pilzen. Dabei ist das Rezept auch von Kochanfängern leicht zuzubereiten.

Vegane Serviettenknödel

Vegane Serviettenknödel

Sehr einfach und mit nur wenigen Zutaten lassen sich nach diesem Rezept Vegane Serviettenknödel herstellen - als Hauptgericht oder als Beilage.

Vegane Ganache

Vegane Ganache

Mit diesem Grundrezept für eine Vegane Ganache muss auch die vegane Küche nicht auf einen wunderbaren Schokoguss für Kuchen und Gebäck verzichten.

Gemüsebratlinge

Gemüsebratlinge

Gemüsebratlinge sind sind als warme Beilage zum Salat oder auch im Burger toll und nach diesem Rezept schmecken sie einfach himmlisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte