Banane

Bananen zählen bei uns in Deutschland zu den beliebtesten Obstsorten. Sie schmecken nicht nur pur sehr lecker, sondern machen auch als Zutat in Smoothies, Shakes oder Süßspeisen eine gute Figur.

Die Banane ist ein beliebter Snack, aber auch köstliche Gerichte können damit zubereitet werden.Die Banane ist ein beliebter Snack, aber auch köstliche Gerichte können damit zubereitet werden. (Foto by: Gekachka / Depositphotos)

Allgemeine Informationen zur Banane

Botanisch gesehen ist die Banane eine Staude. Je nach Sorte können Bananenstauden bis zu 6 Meter hoch werden. Sie tragen nur einmal Früchte und gehören zur Familie der Bananengewächse (Musaceae).

Herkunft der Banane

Die Banane stammt ursprünglich von den südostasiatischen Inseln.

Heute werden Bananen in den meisten tropischen Regionen der Erde angebaut. Die wichtigsten Lieferanten nach Europa sind Länder wie Costa Rica, Nicaragua, Panama oder Ecuador.

Welche Bananensorten gibt es?

Es wird zwischen Dessertbananen (Obstbananen) und Kochbanane (Gemüsebananen) unterschieden.

Dessertbananen sind am Häufigsten bei uns erhältlich. Vor allem für viele afrikanische Gerichte werden Kochbananen verwendet.

Es gibt mehr als 1.000 verschiedene Sorten, die Dessertbananen-Sorte "Cavendish" ist am häufigsten bei uns erhältlich.

Wie viel wiegt eine Banane?

Eine Banane wiegt zwischen 100-130 Gramm.

Wie gesund sind Bananen?

Bananen enthalten folgende Nährstoffe:

  • Vitamine (Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin A, Vitamin K)
  • Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Eisen, Zink)
  • Zudem enthalten sie das Hormon Serotonin, das einen direkten Einfluss auf das Gehirn und das Zentrale Nervensystem hat. Daher machen Bananen gute Laune. Am Abend genossen, kann die Banane für einen guten Schlaf sorgen.

Info: Bananen sind beinahe fettfrei, jedoch enthalten sie viele Kohlenhydrate. In Maßen genossen tragen sie zu einer gesunden Ernährung bei.

Wie viele Kalorien enthält eine Banane?

100 Gramm enthalten, je nach Reife, zwischen 88-95 kcal.

Wann haben Bananen Saison?

Bananen haben das ganz Jahr Saison. Sie werden grün und unreif geerntet. Nach dem Export kommen sie in große Reifehallen zum Nachreifen, bevor sie in den Handel gelangen.

Wie schmecken Bananen?

Das Fruchtfleisch, der im europäischen Handel erhältlichen Bananen ist weiß und schmeckt angenehm mehlig-süß.

Verwendung in der Küche

Bananen werden bei uns in Europa, in Amerika und Australien hauptsächlich für süße Speisen verwendet. Besonders gut harmonieren sie mit Joghurt-, Quark- oder Sahnespeisen.

Gebackene Bananen kennen viele aus der chinesischen Küche und sind eine beliebte Süßspeise. Ein Rezept dazu gibt es hier: Gebackene Bananen

Sie können aber auch als Beilage zu Currygerichten gereicht werden. Bananen sind außerdem eine beliebte Zugabe zu Obstsalaten.

Man kann sie braten oder flambieren.

Bei Milchshakes, Cocktails und Smoothies sorgen sie für eine sämige Konsistenz.

Ein bis zwei Bananen ergeben eine komplette, leichte und nahrhafte Mahlzeit und sind gut geeignet als Reiseproviant oder als Snack für zwischendurch. Auch getrocknete Bananenchips sind ideal zum Knabbern, jedoch in Maßen.

Unsere Rezept-Tipps

Lagerung und Haltbarkeit von Bananen

Bananen sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, ideal ist eine Temperatur zwischen 12 und 14 Grad, sofern diese nicht nachreifen sollen.

Sollen die Bananen nachreifen, so diese bei Zimmertemperatur lagern - hierbei am besten mit einer Plastikfolie abdecken oder neben einem Apfel oder einer Tomaten (geben das Reifegas Ethylen ab) lagern.

Zeigen die Früchte erste braune Flecken, dann sind sie vollreif und sollten rasch verbraucht werden.


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Das könnte Sie auch interessieren

Quitte

Quitte

Die Quitte sieht aus wie eine Mischung als Apfel und Birne. In den letzten Jahrzehnten ist sie ein wenig in Vergessenheit geraten, jedoch erlebt sie nun eine Art Comeback.

weiterlesen...
Weintrauben

Weintrauben

Weintrauben lassen sich nicht nur zu Wein und Saft verarbeiten, als Tafeltrauben kann man sie auch pur oder in veredelter Form genießen.

weiterlesen...
Blaubeeren

Blaubeeren

Seit dem Mittelalter werden Blaubeeren als Früchte und Heilpflanzen geschätzt. Je nach Region sind sie auch unter dem Namen Blaubeere, Schwarzbeere oder Moosbeere bekannt.

weiterlesen...
Johannisbeeren

Johannisbeeren

Die kleine Johannisbeere wird schon seit dem Mittelalter als Kulturpflanze angebaut. Sie ist reich an Vitamin C und enthält Zitronensäure, Eisen, Magnesium, Kalium.

weiterlesen...

User Kommentare