Kürbissuppe mit Ziegenkäse

Das Rezept für diese leckere Kürbissuppe mit Ziegenkäse passt wunderbar in die kältere Jahreszeit, denn sie wärmt von innen schön auf.

Kürbissuppe mit Ziegenkäse

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

2 kg Hokkaidokürbis
300 g Kartoffeln, mehlig kochend
2 Stk Zwiebeln
3 Stk Knoblauchzehen
2 EL Pflanzenöl
2 TL Ras el Hanout, Gewürzmischung
900 ml Gemüsebrühe, heiß
200 ml Crème double
2 EL Stevia-Honigsüße
0.5 TL Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, gemahlen
2 EL Petersilie, gehackt

Zutaten für die Ziegenkäsecreme

150 g Ziegenfrischkäse
80 ml Crème double
0.5 TL Salz
2 TL Stevia-Honigsüße
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Den Kürbis halbieren und die Kerne sowie das watteähnliche Innere entfernen. Anschließend kalt abspülen, trocken tupfen und erst in Spalten, danach in Stücke schneiden.
  2. Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und würfeln. Das Öl in einen hohen Topf geben und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin etwa 5 Minuten anschwitzen. Dann die Kartoffel- und Kürbisstücke hinzufügen, das Ras el Hanout mit ein wenig von der warmen Brühe anrühren und unter das Gemüse mischen.
  3. Als nächstes die restliche Brühe angießen und alles zugedeckt etwa 30 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Die Crème double unter das gegarte Kartoffel-Kürbis-Gemüse rühren, alles mit einem Schneidstab fein pürieren und mit Stevia Honig, Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken.
  4. Für die Ziegenkäsecreme die Crème Double in eine kleine Kasserolle geben, Stevia Honig und den Ziegenfrischkäse hinzufügen und 1 Minute aufkochen lassen. Dann mit Salz würzen und mit dem Schneidstab durchmixen.
  5. Zuletzt die Suppe in vorgewärmte Teller füllen. Jeweils einen Löffel Käsecreme auf die Suppe setzen, die Petersilie über die Kürbissuppe mit Ziegenkäse streuen und heiß servieren.

Tipps zum Rezept

Hokkaido-Kürbis eignet sich - neben vielen anderen Kürbissorten - sehr gut für diese Suppe, da er mit seiner Schale verarbeitet wird und wenig Arbeit macht.

Ras el Hanout ist eine nordafrikanische Gewürzmischung, in der sich süßliche und scharfe Aromen wie beispielsweise Nelken, Zimt, Chili, Ingwer, Kurkuma, Bockshornklee, Koriander, Kardamom, Muskat, Kreuzkümmel vereinen.

Ähnliche Rezepte

Vanillekipferl mit Stevia

Vanillekipferl mit Stevia

Mit diesem leckeren Rezept für Vanillekipferl mit Stevia spart man Zucker und Kalorien. Nicht nur passend für die Advent- und Weihnachtszeit!

Mandelplätzchen mit Stevia

Mandelplätzchen mit Stevia

Dieses Rezept für Mandelplätzchen mit Stevia ist vor allem für die Weihnachtszeit ideal und besonders geeignet für eine zuckerreduzierte Ernährung.

Lebkuchen mit Stevia

Lebkuchen mit Stevia

Mit diesem Rezept gelingt ein köstlicher Lebkuchen-Teig zum Ausstechen. Anstelle von Zucker wird Stevia verwendet.

Honig-Erdnussplätzchen

Honig-Erdnussplätzchen

Dieses Rezept für Honig-Erdnussplätzchen wird allen gefallen, die gern selber und zuckerfrei backen.

Mürbteig mit Stevia

Mürbteig mit Stevia

Auf Genuss muss nicht verzichtet werden - mit diesem Rezept gelingt ein Mürbteig mit Stevia, der nach Belieben weiterverwendet werden kann.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte