Leipziger Lerchen

Bei den Leipziger Lerchen handelt es sich nicht um Singvögel, sondern um ein feines Gebäck. Hier ist das Rezept dafür.

Leipziger Lerchen

Bewertung: Ø 4,6 (9 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 EL Mehl, zum Ausrollen

Zutaten für den Mürbeteig

250 g Mehl, glatt
1 Stk Ei
1 Prise Salz
1 TL Rum
2 EL Zucker
125 g Butter

Zutaten für die Füllung

125 g Butter, weich
4 EL Zucker
1 Stk Eigelb
175 g Mandeln, gemahlen
50 g Mehl, glatt
2 EL Speisestärke
150 g Aprikosenkonfitüre
4 Stk Eiweiß
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Teig:
  1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel sieben und das Ei, Salz, den Rum, Zucker sowie die Butter in Flöckchen hinzufügen.
  2. Nun die Zutaten möglichst rasch zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten und zu einem Ziegel formen.
  3. Jetzt den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
Zubereitung Füllung:
  1. In der Zwischenzeit für die Füllung die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren.
  2. Dann das Eigelb, die gemahlenen Mandeln, das Mehl sowie die Speisestärke hinzufügen und gut verrühren.
  3. Eiweiß in einem Rührbecher mit einer Prise Salz steif schlagen und den Eischnee unter den Mandelteig heben.
Zubereitung Leipziger Lerchen:
  1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen.
  2. Eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Mürbeteig darauf ca. 0.5 cm dick ausrollen.
  3. Kleine Tortenförmchen (oder Muffinförmchen) mit etwas Butter fetten. Dann mit einem Glas Kreise aus dem Teig ausstechen und die Förmchen damit auslegen.
  4. Im Anschluss mit einem Pinsel die Aprikosenmarmelade auf den Teigboden in den Förmchen streichen und die Mandelmasse darauf verteilen.
  5. Aus den Teigresten schmale Streifen schneiden und über Kreuz auf die Mandelmasse legen.
  6. Zum Schluss die Leipziger Lerchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Ähnliche Rezepte

Sächsische Pilzsuppe

Sächsische Pilzsuppe

Die sächsische Pilzsuppe schmeckt nach Wald und nach Herbst. Für das Rezept können alle erhältlichen Pilze verwendet werden.

Sächsische Kartoffelsuppe

Sächsische Kartoffelsuppe

Ein deftiges Rezept für eine herzhafte sächsische Kartoffelsuppe. Sie duftet und schmeckt wie damals in Großmutters Küche.

Süß-saure Kartoffelstücke

Süß-saure Kartoffelstücke

Das Rezept ist typisch für die Region Sachsen. Die süß-sauren Kartoffelstücke sind ein leckeres Gericht, das auch ohne weitere Beilagen auskommt.

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Erzgebirgischer Kaninchenbraten

Der für die Region typische Erzgebirgische Kaninchenbraten lässt sich nach diesem Rezept einfach zubereiten. Die Marinierzeit beträgt 24 Stunden.

Sächsische Quarkkäulchen

Sächsische Quarkkäulchen

Goldbraun gebacken, süß, mit einem Hauch von Säure und dem knackigen Biss feinster Rosinen: Sächsische Quarkkäulchen sind stets eine Sünde wert.

Sächsisches Senffleisch

Sächsisches Senffleisch

Das sächsische Senffleisch lässt sich mit Rind- oder Schweinefleisch zubereiten. Aber in jedem Rezept sind Senf und Zwiebeln als Zutaten Pflicht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte