Melonpan

Mit diesem Rezept kann das beliebte, japanische Süßgebäck Melonpan einfach nachgebacken werden, dessen Aussehen an die Cantaloupe-Melone erinnert.

Melonpan

Bewertung: Ø 4,5 (4 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

50 g Zucker

Zutaten für den Mürbeteig

50 g Butter, weich
50 g Zucker
1 Stk Ei, klein
120 g Mehl, Type 405
1 Prise Backpulver

Zutaten für den Hefeteig

25 g Zucker
250 g Mehl, Type 550
5 g Trockenhefe
4 g Magermilchpulver
1 Stk Ei, klein
100 ml Wasser, lauwarm
1 TL Salz
16 g Butter, weich
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Mürbteig:
  1. Zuerst die Butter in einer Schüssel cremig rühren, dann den Zucker einrühren.
  2. Anschließend das Ei hinzufügen und unterrühren.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, in die Schüssel sieben und alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen.
Zubereitung Hefeteig:
  1. In der Zwischenzeit für den Hefeteig zuerst das Mehl in eine große Rührschüssel sieben, dann Hefe, Zucker sowie Milchpulver hinzufügen und gut verrühren.
  2. Nun in der Mitte eine Mulde formen, Ei sowie das Wasser hinzugeben und alle Zutaten mit den Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Danach die Butter mit dem Salz verrühren und für ein paar Minuten mithilfe der Knethaken mit dem Teig vermengen.
  4. Anschließend eine Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen, den Teig darauf geben, mit einem feuchten Küchentuch abdecken und bei Zimmertemperatur für 60 Minuten gehen lassen.
  5. Dann den Teig mit der Hand etwas flach drücken, in sechs Teile schneiden, zu Kugeln formen, wieder mit dem Küchentuch abdecken und für weitere 10 Minuten rasten lassen.
Zubereitung Melonpan:
  1. In der Zwischenzeit den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, zu einer Rolle formen und ebenso in sechs Teile schneiden.
  2. Nun die Teigstücke zu Kugeln formen, zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie geben und zu Kreisen mit einem Durchmesser von ca. 10 cm ausrollen.
  3. Dann die Hefeteigstücke auf die Mürbteigkreise geben und den Hefeteig vorsichtig mit dem Mürbeteig umhüllen, sodass zwar die Oberseiten der Brötchen mit dem Mürbeteig umschlossen sind, jedoch die Unterseiten, die auf dem Backblech liegen frei sind.
  4. Den Zucker in eine Schüssel geben und die Oberseiten der Brötchen in den Zucker tauchen.
  5. Nun die Brötchen an der Oberseite mithilfe eines Messer mit einem Rautenmuster versehen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 220 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  7. Anschließend die Gebäckstücke auf das Backblech geben und erneut für 30 Minuten gehen lassen.
  8. Danach die Melonpans für ca. 8 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, dann die Hitze auf 180 Grad reduzieren und das Gebäck für weitere 5 Minuten backen bis diese eine goldgelbe Farbe aufweisen.

Tipps zum Rezept

Wer möchte, kann die Teige mit einer Melonen-Essenz verfeinern.

Ähnliche Rezepte

Wakame Salat

Wakame Salat

Gesunder Seetang mit einer köstlichen Soße ergibt herzhaften Genuss. Hier das Rezept für Wakame Salat.

Tori Nanban

Tori Nanban

Tori Nanban ist knusprig frittiertes Huhn, das kurz in einem Dressing mit Reisessig und Salz gewendet und dann heiß mit Tatarsauce serviert wird.

KIMAKARE Keema-Curry

KIMAKARE Keema-Curry

Curry, oder karē, hat in Japan eine lange Geschichte und zählt für die Japaner zur einheimischen Küche. Hier ein tolles Curry-Rezept mit Hackfleisch.

Mentaiko Pasuta

Mentaiko Pasuta

Wer das Rezept Mentaiko Pasuta einmal probiert hat, wird begeistert sein. Dabei handelt es sich um Pasta mit Fischrogen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte