Nusszopf Grundrezept

Mit diesem Nusszopf Grundrezept ist es leichter als gedacht, dieses herrlich saftige Hefegebäck nachzubacken. Ein Highlight auf jeder Kaffee-Tafel.

Nusszopf Grundrezept

Bewertung: Ø 4,7 (140 Stimmen)

Zutaten für 16 Portionen

270 g Mehl
100 ml Milch, lauwam
30 g Zucker
1 Stk Ei, Gr. M
1 Msp Salz
20 g Hefe, frisch
2 EL Mehl, für die Arbeitsfläche
30 g Butter, weich

Zutaten für die Füllung

170 ml Milch
100 g Zucker
0.5 TL Zimt
300 g Haselnüsse, gemahlen

Zutaten für den Guss

100 g Puderzucker, gesiebt
25 ml Wasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Hefeteig:

  1. Für das Nusszopf Grundrezept das Mehl in eine Rührschüssel geben. Die Hefe in die Milch bröckeln und darin auflösen.
  2. Die Hefemilch mit dem Zucker, der Butter, dem Salz und dem Ei zum Mehl geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine auf niedrigster Stufe vermischen.
  3. Alle Zutaten auf einer höheren Stufe zu einem glatten Hefeteig verkneten, der nicht mehr klebt und sich alleine vom Schüsselrand löst. Den Teig danach zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Zubereitung Nusszopf:

    1. Zwischenzeitlich die Milch mit dem Zucker und dem Zimt in einen Topf geben und 1 Minute aufkochen. Die gemahlenen Haselnüsse einrühren, den Topf vom Herd nehmen und die Nussmasse in eine Schüssel umfüllen. Danach im Kühlschrank kalt stellen.
    2. Dann eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Hefeteig darauf zu einem Rechteck (etwa 40 x 50 cm) ausrollen.
    3. Die Nussmasse aus dem Kühlschrank nehmen und mit einer Palette auf das Teig-Rechteck streichen.
    4. Nun den Teig von einer langen Seite aus einrollen. Anschließend längs halbieren und beide Teigrollen miteinander verflechten. Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Zopf darauflegen, mit einem Küchentuch abdecken und nochmas 30 Minuten gehen lassen.
    5. Den Backofen rechtzeitig auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech auf die mittlere Schiene heißen Backofens schieben und den Zopf etwa 35 Minuten backen.
    6. Währenddessen den Puderzucker mit etwas Wasser zu einem dicken Guss verrühren.
    7. Den noch warmen Zopf aus dem Ofen nehmen, mit dem Zuckerguss bestreichen und vor dem Servieren auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben und die Milch lauwarm, aber nicht warm sein, damit die Hefekulturen nicht sterben. Sobald alle Zutaten vermischt sind, die Knethaken der Küchenmaschine mindestens 10 Minuten arbeiten lassen, bis der Teig schön elastisch ist.

Wer nicht so gerne Zuckerguss mag, lässt ihn einfach weg und bestreicht den geflochtenen, noch ungebackenen Zopf mit einem verquirlten Ei und bestreut ihn anschließend dick mit Hagelzucker.

Wenn der Nusszopf flaumig und frisch auf dem Frühstückstisch glänzen soll, kann er schon am Vortag gebacken werden. Allerdings dann nur etwa 20 Minuten backen, nach dem Abkühlen in Folie wickeln und im Kühlschrank lagern. Am nächsten Morgen in den kalten Backofen schieben und in 15 bis 20 Minuten fertig backen.

Ähnliche Rezepte

Einfache Zuckerglasur

Einfache Zuckerglasur

Mit diesem Rezept gelingt eine einfache Zuckerglasur mit Puderzucker, mit der Plätzchen, Cupcakes, Gebäck oder Kuchen verziert werden können.

Kartoffelstampf Grundrezept

Kartoffelstampf Grundrezept

Kartoffelstampf ist schnell zubereitet und schmeckt zu vielen Fleischgerichten einfach toll. Mit diesem Grundrezept gelingt die beliebte Beilage.

Pfannkuchen Grundrezept

Pfannkuchen Grundrezept

Egal, ob mit einer süßen oder herzhaften Füllung - Pfannkuchen muss man einfach lieben. Hier das Grundrezept für leckere Pfannkuchen.

Zitronenglasur

Zitronenglasur

Mit diesem schnellen und sehr einfachen Rezept gelingt die perfekte Zitronenglasur, die feines Gebäck und mürbe Plätzchen noch köstlicher macht.

Bisquit Grundrezept

Bisquit Grundrezept

Mit diesem Bisquit Grundrezept gelingt er auch Backanfängern ganz leicht. Er ist die perfekt Basis für viele Kuchen-, Torten- und Dessert-Kreationen.

Helle Kräutersauce

Helle Kräutersauce

Wenn es schnell gehen und lecker sein soll, dann ist dieses Rezept für eine Helle Kräutersauce ideal. Sie schmeckt gut zu Fisch, Geflügel und Gemüse.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte