Omas Butterkekse

Schon immer waren Omas Butterkekse die besten und sobald sie verspeist waren, backte Oma neue. Auch heute noch ist dieses einfache Rezept aktuell.

Omas Butterkekse

Bewertung: Ø 4,5 (68 Stimmen)

Zutaten für 70 Portionen

250 g Butter, weich
300 g Weizenmehl, Type 550
2 EL Weizenmehl, für die Arbeitsfläche
1 Prise Salz
125 g Puderzucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die weiche Butter mit dem Mehl, dem Salz und dem Puderzucker in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen eines Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Eine Arbeitsfläche leicht bemehlen, den Teig darauf in vier Portionen teilen und jede Portion zu einer Rolle (Ø etwa 4 cm) formen.
  3. Die Teigformen in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 90 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. Anschließend den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  5. Die Teigrollen mit einem schweren Messer in etwa 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und - mit etwas Abstand zueinander - auf den Backblechen auslegen.
  6. Die Backbleche jeweils einzeln auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und Omas Butterkekse nacheinander in jeweils 10 Minuten goldgelb backen.
  7. Zuletzt die fertigen Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Wer Wert auf absolut gleichmäßig geformte Butterkekse legt, kann den Teig auch 0,5 cm dünn ausrollen und die Kekse mit einem Ausstecher oder einem kleinen Glas (Ø etwa 4 cm) ausstechen.

Den Teig dafür portionsweise zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen. Die Kekse ausstechen, die Teigreste erneut zusammenkneten und weitere Kekse ausstechen. Dafür jeweils immer nur eine Portion Teig aus der Kühlung nehmen, damit sie beim Ausstechen ihre Form behalten.

Je nach Anlass, können die Butterkekse prima mit einem Zuckerguss überzogen oder verziert werden.

Die völlig ausgekühlten Kekse in gut verschließbare Blechdosen schichten und dazwischen jeweils ein Blatt Pergament- oder Backpapier legen. So bleiben sie lange zart und knusprig.

Ähnliche Rezepte

Herzogin Plätzchen

Herzogin Plätzchen

Zart und gleichzeitig cremig schmecken diese Herzogin Plätzchen. Das Rezept ist einfach nachzubacken und erfreut Naschkatzen in der Weihnachtszeit.

Zitronenstangen

Zitronenstangen

Diese Zitronenstangen werden nach einem einfachen Rezept gebacken. Die Plätzchen sind zart und zergehen auf der Zunge, also unbedingt probieren!

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Dieses tolle Rezept für köstliche Ausstechplätzchen ist in der Zubereitung sehr einfach und deshalb auch sehr geeignet, wenn mit Kindern gebacken wird

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Mandel-Plätzchen zum Ausstechen

Die Vorweihnachtszeit lädt zum gemeinsamen Backen ein. Mit diesem Rezept lassen sich köstliche Mandel-Plätzchen zum Ausstechen leicht nachbacken.

Butterspekulatius

Butterspekulatius

Butterspekulatius dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Das Rezept für die Weihnachtsplätzchen ist keine Spekulation, sondern genau bemessen.

Haferflocken-Kokos-Makronen

Haferflocken-Kokos-Makronen

Einfacher kann ein Rezept nicht sein. Diese Makronen aus Haferflocken und Kokosraspeln sind schnell zubereitet und schmecken super.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte