Quitten-Chutney

Mit diesem Rezept lässt sich aus den quietschgelben Früchten ein wunderes Quitten-Chutney herstellen, das besonders gut zu herzhaftem Käse passt.

Quitten-Chutney

Bewertung: Ø 4,5 (61 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

800 g Quitten
150 g Lauch
2 Stk Zwiebeln
50 g Rosinen, gewaschen
2 EL Olivenöl
4 EL Weißweinessig
180 ml Weißwein
150 ml Orangensaft, frisch gepresst
3 EL Zucker
2 TL Speisestärke
125 ml Wasser
1 EL Wasser

Zutaten an Gewürzen

0.5 TL Zimt
1 Stk Chilischote, rot, klein
1 Stk Lorbeerblatt
2 Stk Sternanis
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Flaum der Quitten mit einem trockenen Küchentuch kräftig abrubbeln. Die Früchte danach waschen, trocknen und mit einem Sparschäler schälen.
  2. Die Quitten danach mit einem scharfen Messer halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Dann den Lauch putzen, gründlich waschen und klein würfeln. Die Zwiebeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Zuletzt die Chilischote waschen, längs aufschlitzen, entkernen und fein schneiden.
  4. Nun das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten. Den den Lauch dazugeben und kurz mitdünsten.
  5. Anschließend die Quittenstücke, das Wasser, den Weißweinessig, den Weißwein und den Orangensaft hinzufügen und alles miteinander vermischen.
  6. Jetzt die Chilischote, den Zucker, das Lorbeerblatt, die Rosinen, Zimt und Sternanis unterrühren und alles in etwa 30 Minuten weich kochen. Währenddessen immer wieder mal umrühren.
  7. Zum Schluss die Speisestärke mit 1 EL Wasser glatt rühren, unter die heiße Quittenmasse mischen und ddamit eindicken.
  8. Das Quitten-Chutney in sterile Schraubgläser füllen, fest verschließen und auskühlen lassen. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Die Quitte ist reich an Vitamin C und enthält viel Zink und Eisen. Eisen ist blutbildend und Zink benötigt unser Körper für den Zucker-, Fett- und Eiweißstoffwechsel. Beide Spurenelemente stärken zudem unser Immunsystem.

Quitten sind sehr hart und es bedarf Kraft, um sie zu zerschneiden. Dafür ein großes, schweres und scharfes Messer sowie eine rutschfeste Unterlage benutzen.

Zum Sterilisieren die Schraubgläser öffnen, mit den Deckeln in einen großen Topf legen, mit Wasser bedecken, zum Kochen bringen und 10 Minuten auskochen. Danach vorsichtig - mit einer Küchenzange - aus dem heißen Wasser nehmen und umgedreht auf einem sauberen Küchentuch abtropfen lassen.

Das Quitten-Chutney hat einen süßlichen, leicht scharfes Aroma. Es schmeckt gut zu herzhaftem Hartkäse, Camembert, Brie, Blauschimmel- und Ziegenkäse. Dazu passt ein frisch gebackenes Walnussbrot.

Ähnliche Rezepte

Aprikosen-Chutney

Aprikosen-Chutney

Ob zu Gegrilltem oder kaltem Braten - das Aprikosen-Chutney ist ein Rezept, das allem des i-Tüpfelchen aufsetzt.

Hagebutten-Chutney

Hagebutten-Chutney

Ein nicht alltägliches Rezept ist das Hagebutten-Chutney, überzeugt jedoch mit einem tollen Geschmack.

Birnenchutney

Birnenchutney

Ein Chutney ist eine würzige Sauce aus der indischen Küche, welche aus Früchten hergestellt wird. Hier gibt es ein tolles Rezept mit Birne und Zimt!

Rhabarber-Chutney

Rhabarber-Chutney

Rhabarber-Chutney schmeckt herrlich zu Gegrilltem und ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Saucen. Hier ein super Rezept.

Ayurvedisches Petersilien-Chutney

Ayurvedisches Petersilien-Chutney

Ideal um etwas Abwechselung in die nächste Grillparty zu bringen. Dieses Rezept für Ayurvedisches Petersilien-Chutney überzeugt einfach jeden!

User Kommentare

Ähnliche Rezepte