Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Bei diesem Rezept harmonieren der saure Rhabarber und die süsse Baisermasse vortrefflich miteinander. Rhabarberkuchen mit Baiserhaube - einfach gut!

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Bewertung: Ø 4,6 (349 Stimmen)

Zutaten für 20 Portionen

1 kg Rhabarber (Himbeerrhabarber, rot)
1 EL Butter, für die Form
1 EL Paniermehl, für die Form

Zutaten für den Teig

50 g Zucker
185 g Mehl
75 g Speisestärke
0.5 Pk Backpulver
230 g Butter, weich
3 Stk Eier, Gr. M

Zutaten für die Baiserhaube

3 Stk Eiweiß, Gr. M
180 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Rhabarberkuchen mit Baiserhaube zuerst den Backofen auf 200 °C (180 °C Umluft) vorheizen sowie eine Springform mit etwas Butter ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  2. Anschließend das Eigelb mit dem Zucker und der weichen Butter in eine Rührschüssel geben und mit den Rührbesen einer Küchenmaschine sehr schaumig rühren.
  3. Dann das Mehl mit dem Backpulver und der Speisestärke verrühren, vorsichtig unter die Ei-Butter-Masse heben und in die vorbereitete Springform füllen.
  4. Die Rhabarberstangen waschen, schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Danach gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  5. Nun die Form auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Kuchen etwa 45 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Zucker in einen Rührbecher geben und zu steifem, glänzendem Eischnee schlagen.
  7. Den Kuchen nach Beendigung der Backzeit aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse mit einem Teigschaber oder Löffel gleichmäßig darauf verteilen. Dabei aus dem Baiser kleine Spitzen nach oben ziehen.
  8. Danach zurück in den Ofen schieben und weitere 10-12 Minuten backen, bis das Baiser leicht gebräunt ist. Nun den Rhabarberkuchen mit Baiserhaube aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren auf einem Backgitter vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Beim Rhabarber vorzugsweise zu sogenanntem "Himbeer-Rhabarer" greifen. Das sind rote Sorten, die nicht zu sauer sind und dem Kuchenbelag eine schöne Farbe geben.

Werden die Enden der Rhabarberstangen mit einem kleinen, scharfen Messer abgeschnitten, bleiben daran die harte Fasern hängen. Einfach in einem Arbeitsgang mit abziehen und was nicht hängen bleibt, muss auch nicht geschält werden.

Den Eischnee mit dem Teigschaber auf den Kuchen klecksen und anschließend mit einem Esslöffel gleichmäßig verteilen. Mit dem Löffel können dabei Wellen und Spitzen in den Eischnee gearbeitet werden.

Sobald der Kuchen ausgekühlt ist, am besten unter einer Kuchenglocke aufbewahren. Durch das Abkühlen können sich auf der Oberfläche des Baisers kleine, goldene Tröpfchen aus karamellisiertem Zucker bilden, das ist völlig normal - und sieht sogar besonders hübsch aus.

Ähnliche Rezepte

Blaubeerkuchen

Blaubeerkuchen

Dieser saftige Blaubeerkuchen vom Blech wird mit einem einfachen Rührteig zubereitet und macht das Rezept perfekt für die Beerensaison.

Omas Russischer Zupfkuchen

Omas Russischer Zupfkuchen

Was Oma bäckt, kann einfach nur gut sein. So auch dieses Rezept für einen leckeren russischen Zupfkuchen. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen

Das Beste an diesem Rezept ist, dass der Eierlikörkuchen mehrere Tage lang saftig bleibt. Der Likör aromatisiert, dominiert den Geschmack aber nicht.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Bananen-Nuss-Kuchen ist ganz einfach in der Zubereitung und eignet sich zur Verwertung von überreifen Bananen.

Marmorkuchen mit Öl

Marmorkuchen mit Öl

Dieser leckere, saftige Marmorkuchen mit Öl ist eine tolle Sache und es ist erstaunlich, wie schnell und einfach er nach diesem Rezept gebacken ist.

Marzipankuchen

Marzipankuchen

Dieser einfache, sehr leckere Marzipankuchen wird in der Kastenform gebacken. Das Rezept intensiviert seinen Geschmack mit etwas Bittermandelaroma.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte