Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Der säuerliche Rhabarber harmoniert ausgezeichnet mit seiner süßen Haube, die ihm hier im Rezept für Rhabarberkuchen mit Baiserhaube verpasst wird.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Bewertung: Ø 4,5 (46 Stimmen)
53 Minuten

Zutaten für 14 Portionen

1,5 kg Rhabarber

Zutaten für den Teig

250 g Margarine
90 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Stk Ei
220 g Mehl
2 TL Backpulver

Zutaten für die Baisermasse

3 Stk Eiweiß
160 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit etwas Butter befetten oder mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Teig die Margarine mit dem Zucker, Salz und Vanillinzucker in eine Schüssel geben und sehr schaumig schlagen.
  3. Dann das Ei einrühren und anschließend das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren.
  4. Nun den Teig auf das Backblech geben und gleichmäßig verstreichen.
  5. Den Rhabarber waschen, Fäden eventuell mit einem Messer abziehen und dann den Rhabarber in Stücke von ca. 2 cm Länge schneiden.
  6. Diese Stücke gleichmäßig auf den Teig verteilen und für 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  7. In der Zwischenzeit für die Baisermasse die Eiweiß sehr steif schlagen, dann den Zucker einrieseln lassen und so lange rühren bis die Masse glänzt.
  8. Danach die Masse auf den Rhabarber streichen und für ca. 8 Minuten in den Backofen geben. Sobald die Baisermasse goldgelb wird, den Rhabarberkuchen mit Baiserhaube aus dem Ofen nehmen.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte