Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Süßes oder Saures? Dieses einfache Rezept kombiniert beides miteinander und das Ergebnis ist ein fantastischer Rhabarberkuchen mit Baiserhaube.

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Bewertung: Ø 4,4 (166 Stimmen)

Zutaten für 14 Portionen

1 kg Rhabarber, rot

Zutaten für den Teig

250 g Margarine
90 g Zucker
1 Pk Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Stk Ei, Gr. M
220 g Mehl
2 TL Backpulver

Zutaten für die Baisermasse

3 Stk Eiweiße, Gr. M
160 g Zucker
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit etwas Butter einfetten oder mit Backpapier belegen.
  2. Den Rhabarber waschen, putzen und dabei die Fasern eventuell mit einem Messer abziehen. Die Stangen danach in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.
  3. Für den Teig die Margarine mit dem Zucker, dem Salz und dem Vanillinzucker in eine Schüssel geben und mit den Rührbesen einer Küchenmaschine sehr schaumig schlagen. Anschließend das Ei hinzufügen und gründlich unterrühren.
  4. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und nur kurz unter die übrigen Zutaten mischen. Den Teig danach auf das vorbereitete Backblech geben und gleichmäßig verstreichen.
  5. Die Rhabarberstücke gleichmäßig auf dem Teig verteilen, das Blech auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Kuchen etwa 25 Minuten backen.
  6. In der Zwischenzeit für die Baisermasse die Eiweiße in einem Rührbecher sehr steif aufschlagen. Dann den Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis die Masse glänzt.
  7. Jetzt das Blech mit dem fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, die Baisermasse darauf verteilen und mit dem Löffel Spitzen daraus nach oben ziehen.
  8. Das Blech zurück in den Ofen schieben und den Rhabarberkuchen weitere 8-10 Minuten backen. Sobald die Baiserspitzen leicht gebräunt sind, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Am süßesten schmeckt Rhabarber mit roten Stielen, der auch Himbeerrhabarber genannt wird. Er eignet sich besonders gut für dieses Rezept. Die Stangen müssen meist noch nicht mal geschält werden. Es reicht aus, die gröbsten Fasern vom Stielende her abzuziehen.

Zum Aufschlagen der Baisermasse müssen Rührbecher und Rührbesen absolut sauber und fettfrei sein, denn nur dann wird die schaumige Masse perfekt. Wer sicher gehen möchte, dass sie nicht zusammenfällt, stäubt nach dem Unterrühren des Zuckers einen Löffel Speisestärke darüber und rührt sie kurz unter.

Die Baiserhaube des Kuchens hat nichts mit den trockenen, staubigen Baisers vom Bäcker gemeinsam. Als Kontrast zum süß-säuerlichen Rhabarber ist sie außen leicht gebräunt und innen weich und flaumig - ein Gedicht!

Während der Kuchen abkühlt, bilden sich auf der Baiserhaube kleine, goldfarbene Tröpfchen aus karamellisiertem Zucker. Je nach Backofen und Umgebungstemperatur bilden sich mehr oder weniger dieser kleinen Tropfen. Das ist völlig normal und sieht hübsch aus.

Ähnliche Rezepte

Einfaches Rhabarberpüree

Einfaches Rhabarberpüree

Das Rezept für ein Einfaches Rhabarberpüree bietet sich an, wenn die Ernte reich ausfällt. Das Püree verfeinert viele Süßspeisen und Desserts.

Grütze aus frischem Rhabarber

Grütze aus frischem Rhabarber

Sobald die ersten Blumen blühen, ist Rhabarber ein beliebtes Obst im Frühling. Mit diesem Rezept gelingt eine leckere Grütze aus frischem Rhabarber.

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Rhabarberkuchen mit Streuseln

Der Rhabarberkuchen mit Streuseln ist allen Streusel-Fans gewidmet. Das Rezept bettet die sauren Früchtchen auf Streusel und deckt sie auch damit zu.

Rhabarberkuchen mit Quark

Rhabarberkuchen mit Quark

Dieser cremige Rhabarberkuchen mit Quark gelingt nach dem Rezept sehr einfach und schmeckt luftig sowie cremig.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte