Erdbeer-Rhabarber-Grütze

Erdbeer-Rhabarber-Grütze schmeckt kühl und fruchtig. Das beliebte Rezept vieler Schleckermäulchen ist besonders im Sommer der Hit.

Erdbeer-Rhabarber-Grütze

Bewertung: Ø 4,4 (70 Stimmen)
30 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Zucker
1 EL Speisestärke
5 EL schwarzes Johannisbeer-Gelee
6 Stg Rhabarber, frisch
500 g Erdbeeren
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Erdbeer-Rhabarber-Grütze zunächst den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Anschließend Erdbeeren putzen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  3. Das Johannisbeer-Gelee in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen. Solange erhitzen bis es flüssig wird.
  4. Anschließend die Rhabarberstücke sowie etwa 2/3 der Erdbeeren und den Zucker hinzufügen. Nun das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Fruchtstücke zerfallen. Dabei regelmäßig umrühren, damit die Masse nicht anbrennt.
  5. Nun die Speisestärke, unter ständigem Rühren, langsam in den Topf einrieseln lassen. Dann die Grütze einmal aufkochen lassen.
  6. Letztlich die restlichen Erdbeeren unterrühren, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Grütze portionsweise in Dessertschalen anrichten.
  7. Nun die Grütze kühl stellen und erkalten lassen.

Tipps zum Rezept

Besonders gut schmeckt die Grütze, wenn sie mit Vanillesauce, Schlagsahne oder mit Vanilleeis serviert wird.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte