Roastbeef

Brät man das Roastbeef nach unserem Rezept, dann bleibt es zart und saftig. Die Marinade sorgt für zusätzlichen Geschmack.

Roastbeef

Bewertung: Ø 4,5 (193 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 kg Roastbeef
1 Prise Salz
1 EL Öl zum Anbraten
1 EL Öl für den Rost

Zutaten für die Marinade

0.5 TL Pfeffer, weiß
2 EL Worcestershiresauce
5 EL Öl
3 EL Cognac
0.5 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Das Roastbeef (oder auch Rumpsteak genannt) waschen, trocknen, die Sehnen und das Fett mit einem scharfen Messer entfernen.
  2. Für die Marinade in einer kleine Schüssel Öl, Cognac, Worcestershiresauce, Cayennepfeffer und Pfeffer verrühren. Das Fleisch damit gut einreiben, abdecken und für mindestens 1 Stunde marinieren (je länger desto besser).
  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und den Gitterrost mit Öl einpinseln.
  4. Dann das Fleisch aus der Marinade heben, trocken tupfen und rundherum mit Salz einreiben. In einer Pfanne Olivenöl (oder Butter) heiß werden lassen und das Fleisch auf allen Seiten scharf anbraten - damit sich Röstaromen bilden.
  5. Danach das Roastbeef auf den geölten Rost legen und in der 2. Schiebeleiste von unten in den Backofen schieben. Eine kalt ausgespülte Bratpfanne darunter platzieren.
  6. Das Fleisch darin 25-30 Minuten braten, dann den Gar-Test machen: Gibt das Fleisch auf Fingerdruck nach, ist es innen noch blutig; lässt es sich nur noch leicht eindrücken, dann ist es rosa.
  7. Den fertigen Roastbeef aus dem Ofen holen, 3 Minuten rasten lassen und dann in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Bratensaft auf der Bratpfanne nappieren.

Tipps zum Rezept

Schmeckt auch kalt mit frisch geriebenem Meerrettich oder Merrettich-Preiselbeer-Sauce.

Als Beilage zum Roastbeef passen Fächerkartoffeln, Herzoginkartoffeln, gedünstetes Gemüse und auch eine klassische Sauce Béarnaise.

Getränketipp

Das köstliche Fleischgericht freut sich, von einem guten Wein begleitet zu werden. Er sollte fein und nicht zu geschmacksintensiv sein.

Da bieten sich die feinen roten Burgunderweine an. Ein Spätburgunder aus Baden, aber auch aus anderen Regionen macht das Roastbeef noch geschmackvoller.

Ähnliche Rezepte

Tatar vom Bio-Rind

Tatar vom Bio-Rind

Für dieses Vorspeisen-Rezept wird vom fettarmen Filetstück das hochwertige Fleisch verwendet. Für Tatar vom Bio-Rind nur das Beste.

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Rinderzunge mit Rotweinsauce

Dieses Rezept für Rinderzunge mit Rotweinsauce ist eine echte Delikatesse. So gelingt die Zubereitung der Innerei.

Rinderrouladen

Rinderrouladen

Am besten schmeckten doch noch immer die dicken Rinderrouladen von Oma. Nachfolgend das gute Rezept.

Gedünstetes Rindfleisch

Gedünstetes Rindfleisch

Wie Gedünstetes Rindfleisch besonders zart und weich werden, verrät dieses Rezept. Das Gericht sollten Sie ausprobieren.

Rindscarpaccio

Rindscarpaccio

Rindercarpaccio ist ein lecker-leichtes Sommergericht mit einer feinen mediterranen Note.

Beef Wellington

Beef Wellington

Ihre Gäste werden von dem köstlichen Beef Wellington begeistert sein. Dieses Rezept ist der reinste Gaumenschmaus.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel