Rote Bete-Kürbis-Gratin

Zwei, die sich gut verstehen, werden von diesem Rezept zu einem Rote Bete-Kürbis-Gratin aufs Blech gelegt und mit einer Käsesauce überbacken.

Rote Bete-Kürbis-Gratin

Bewertung: Ø 4,6 (78 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

900 g Muskatkürbis
2 Kn Rote Bete, klein
2 TL Meersalz, grob
2 TL Koriandersamen
1 EL Rapsöl, für das Blech

Zutaten für die Käsesauce

100 g Bergkäse, fein gerieben
150 g Crème fraîche
200 g Schlagsahne
1 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
1 Bund Petersilie, glatt, gehackt
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 Prise Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne sowie Fasern entfernen. Danach das Kürbisfleisch in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und schälen.
  2. Anschließend die Rote Bete waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Nun ein tiefes Backblech mit Öl ausfetten und die Kürbis- und Rote Bete-Scheiben abwechselnd dachziegelartig einschichten.
  4. Den Koriander in einem Mörser grob zerstoßen und mit dem Meersalz und dem Pfeffer über das Gemüse streuen.
  5. Jetzt das Blech in den kalten Ofen auf die 2. Schiene von unten schieben, die Backofentemperatur auf 200 °C Ober-/Unterhitze einstellen und das Gemüse etwa 15-20 Minuten vorbacken.
  6. In der Zwischenzeit für die Käsesauce den Käse grob raspeln und in einer Schüssel mit der Crème fraîche sowie der Sahne verrühren.
  7. Dann die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie sowie die Schnittlauchröllchen untermischen.
  8. Das Blech aus dem Ofen ziehen und die Käsesauce darüber verteilen. Die Temperatur auf 220 °C erhöhen, das Rote Bete-Kürbis-Gratin in weiteren 20 Minuten goldgelb backen und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Der Muskatkürbis gehört mit seinem festen, schmackhaften Fruchtfleisch zu den beliebtesten Kürbissorten. Abgesehen davon, dass seine Farbe von gelb bis orangerot variiert, verströmt er einen angenehm würzigen Duft nach Muskat und er enthält weniger Kerne und Fasern als andere Kürbisse.

Beim Einkauf mit einem Fingerknöchel gegen die Kürbisschale klopfen und wenn sich der Ton hohl anhört, ist der Kürbis reif. Klingt er eher dumpf, ist er bereits überreif und darf liegen bleiben.

Bei der Verarbeitung der Rote Bete Einweghandschuhe überstreifen. Spätestens beim Schälen der Knollen tritt Saft heraus und färbt die Finger kräftig rot. Eher kleine als große Knollen nehmen, da sie schön zart und garantiert nicht holzig sind.

Das leckere Gratin schmeckt sehr gut als vegetarische Mahlzeit, passt aber auch gut als Beilage zu deftigen Braten und knusprig gebratener Bratwurst.

Ähnliche Rezepte

Rote Bete Chips

Rote Bete Chips

Rote Bete Chips sind ein leckerer und gesunder Snack und eine perfekte Alternative zu herkömmlichen Kartoffelchips. Das Rezept folgt hier.

Rote Bete-Salat mit Zwiebeln

Rote Bete-Salat mit Zwiebeln

Trotz wenig Zutaten überzeugt der Rote Bete-Salat mit Zwiebeln mit ganz viel Geschmack und frischem Biss. Hier das Rezept.

Einfacher Rote Rüben-Salat

Einfacher Rote Rüben-Salat

Der Einfache Rote Rüben-Salat passt als Beilage zu Gegrilltem und macht sich gut beim Picknick. Ein Rezept, das Lust auf dieses Gemüse macht.

Rote Bete-Salat mit Apfel

Rote Bete-Salat mit Apfel

Wenig Aufwand, große Wirkung. Das Rezept für diesen knackig-frischen Rote Bete-Salat wird man öfter zubereiten, denn er schmeckt einfach super.

Rote Bete-Salat mit Knoblauch

Rote Bete-Salat mit Knoblauch

Für dieses Rezept wird bereits vorgegarte Rote Bete verwendet. So ist der Rote Bete-Salat mit Knoblauch schnell und unkompliziert zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte