Rote-Bete-Marmelade

Alle, die Rote Bete mögen, werden sicher von diesem ausgefallenen Rezept für eine delikate Rote-Bete-Marmelade überrascht sein.

Rote-Bete-Marmelade

Bewertung: Ø 4,4 (158 Stimmen)

Zutaten für 3 Portionen

500 g Rote Bete, frisch
260 g Rohrzucker, brauner Zucker
200 ml Orangensaft, frisch gepresst
4 Stk Gewürznelken
0.5 TL Salz
0.5 TL Cayennepfeffer
1 EL Thymian, getrocknet, gestrichen
1 EL Kümmel, gestrichen
1 Stk Bio-Zitrone
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst die Rote Bete waschen und danach dünn schälen. Dabei die Wurzeln sowie die Blätter entfernen.
  2. Die Knollen danach klein würfeln und in einen großen Topf geben.
  3. Anschließend die Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Die Frucht danach halbieren und den Saft auspressen.
  4. Nun den Zitronensaft, den Zitronenabrieb, den Zucker und den Orangensaft zur Rote Bete in den Topf geben.
  5. Dann die Gewürze (Gewürznelken, Thymian, Kümmel, Pfeffer) und das Salz hinzufügen und den Topfinhalt zum Kochen bringen.
  6. Die Masse 1 Minute kräftig aufkochen und danach bei mäßiger Hitze offen 20 Minuten garen.
  7. Anschließend alles mit einem Schneidstab - mehr oder weniger fein - pürieren und in 3-4 saubere Schraubgläser (á 200 ml) Gläser füllen.
  8. Die Gläser sofort fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen. Danach wieder umdrehen und die Rote-Bete-Marmelade vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Von September bis März hat Rote Bete Saison. Frühe Sorten sind bereits im Spätsommer im Handel. Dann sind die roten Knollen noch klein und zart, perfekt für diese Marmelade. Denn größere Exemplare können auch holzig sein.

Das Superfood ist reich an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure. Es wirkt blutreinigend, entsäuernd, senkt Bluthochdruck und regt den Stoffwechsel an. Die sekundären Pflanzenstoffe stärken das Immunsystem und haben eine entzündungshemmende Wirkung.

Bei der Verarbeitung der roten Rüben unbedingt Einweghandschuhe tragen, denn ihr Saft färbt alles, womit er in Berührung kommt. In diesem Fall hilft Zitronensaft als Fleckentferner.

Die Marmelade schmeckt als Brot-Aufstrich, aber als würzige Beilage auch besonders gut zu vielen Käsesorten und zu Wildgerichten.

Ähnliche Rezepte

Rote Bete Chips

Rote Bete Chips

Rote Bete Chips sind ein leckerer und gesunder Snack und eine perfekte Alternative zu herkömmlichen Kartoffelchips. Das Rezept folgt hier.

Rote Bete-Salat mit Zwiebeln

Rote Bete-Salat mit Zwiebeln

Trotz wenig Zutaten überzeugt der Rote Bete-Salat mit Zwiebeln mit ganz viel Geschmack und frischem Biss. Hier das Rezept.

Einfacher Rote Rüben-Salat

Einfacher Rote Rüben-Salat

Der Einfache Rote Rüben-Salat passt als Beilage zu Gegrilltem und macht sich gut beim Picknick. Ein Rezept, das Lust auf dieses Gemüse macht.

Rote Bete-Salat mit Apfel

Rote Bete-Salat mit Apfel

Wenig Aufwand, große Wirkung. Das Rezept für diesen knackig-frischen Rote Bete-Salat wird man öfter zubereiten, denn er schmeckt einfach super.

Rote Bete-Kürbis-Gratin

Rote Bete-Kürbis-Gratin

Zwei, die sich gut verstehen, werden von diesem Rezept zu einem Rote Bete-Kürbis-Gratin aufs Blech gelegt und mit einer Käsesauce überbacken.

Rote Bete-Salat mit Knoblauch

Rote Bete-Salat mit Knoblauch

Für dieses Rezept wird bereits vorgegarte Rote Bete verwendet. So ist der Rote Bete-Salat mit Knoblauch schnell und unkompliziert zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte