Terrassenplätzchen

Manchmal sind Terrassenplätzchen kleine Hochstapler und deshalb setzt unser Rezept auf "weniger ist mehr" und auf viel Butter und Orangenmarmelade.

Terrassenplätzchen

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 70 Portionen

100 g Orangenmarmelade
3 EL Puderzucker, gesiebt, zum Bestreuen
3 EL Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Teig

1 Stk Vanilleschote
250 g Butter, weich
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
2 Stk Eigelbe, Gr. M
300 g Mehl
50 g Speisestärke
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig zunächst die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen.Das Vanillemark mit der Butter und dem Salz in eine Schüssel geben, den Puderzucker darübersieben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes gründlich durchrühren.
  2. Dann die Eigelbe hinzufügen und unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke vermischen, nach und nach zu den übrigen Zutaten geben und mit den Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig anschließend noch einmal mit den Händen durchkneten, dann in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  4. Bevor es weitergeht, eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Den Teig aus der Folie wickeln, 1/3 abnehmen und den Rest wieder kühl stellen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dünn ausrollen und Sterne oder andere Formen in zwei unterschiedlichen Größen (etwa 6 und 4 cm) ausstechen.
  6. Die einzelnen Sterne auf eines der Backbleche legen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten backen. Währenddessen die Orangenmarmelade kurz erwärmen und glatt rühren.
  7. Die Plätzchen danach herausnehmen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Anschließend einen Klecks der warmen Marmelade auf ein großes Stern-Plätzchen streichen, ein kleines Stern-Plätzchen mittig daraufsetzen und die Terrassenplätzchen vollständig auskühlen lassen.
  8. Aus dem übrigen Teig weitere Plätzchen ausstechen, backen und zusammensetzen. Sobald alle Plätzchen ausgekühlt sind, mit Puderzucker bestreuen und in luftdichten Blechdosen aufbewahren.

Tipps zum Rezept

Ein Stück Apfel in den Blechdosen sorgt für Feuchtigkeit und damit bleiben die Kekse frisch und weich. Am besten Pergamentpapier zwischen die Kekse legen und darauf achten, dass sie nicht mit dem Apfel in Berührung kommen.

Ähnliche Rezepte

Ausstechplätzchen

Ausstechplätzchen

Dieses tolle Rezept für köstliche Ausstechplätzchen ist in der Zubereitung sehr einfach und deshalb auch sehr geeignet, wenn mit Kindern gebacken wird

Butterspekulatius

Butterspekulatius

Butterspekulatius dürfen auf keinem Plätzchenteller fehlen. Das Rezept für die Weihnachtsplätzchen ist keine Spekulation, sondern genau bemessen.

Zitronenstangen

Zitronenstangen

Diese Zitronenstangen werden nach einem einfachen Rezept gebacken. Die Plätzchen sind zart und zergehen auf der Zunge, also unbedingt probieren!

Schnelle Haferkekse

Schnelle Haferkekse

Dieses Rezept eignet sich hervorragend zum Backen mit Kindern und dabei sind die Schnellen Haferkekse als Ergebnis eine wunderbare Belohnung.

Haferflocken-Kokos-Makronen

Haferflocken-Kokos-Makronen

Einfacher kann ein Rezept nicht sein. Diese Makronen aus Haferflocken und Kokosraspeln sind schnell zubereitet und schmecken super.

Linzer Kipferl

Linzer Kipferl

Die köstlichen Linzer Kipferl werden in der Weihnachtszeit gerne gebacken. Das Rezept gelingt garantiert und das Ergebnis schmeckt ganz wunderbar.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte