Würstchen im Schlafrock

Würstchen im Schlafrock sind tolles Partyfood und der Hit auf jedem Kindergeburtstag. Das Rezept dafür ist unkompliziert und schnell nachgebacken.

Würstchen im Schlafrock

Bewertung: Ø 4,5 (387 Stimmen)

Zutaten für 5 Portionen

5 Stk Bockwürstchen (je ca. 80 g)
1 Stk Eigelb
2 EL Vollmilch
1 Prise Salz

Zutaten für den Hefeteig

20 g Hefe, frisch
0.5 TL Zucker
150 ml Vollmilch
250 g Mehl (Type 550)
2.5 EL Sonnenblumenöl
1 TL Salz
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen, die Hefe sowie den Zucker hineingeben und darin auflösen.
  2. Im Anschluss daran das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemilch langsam hineingießen. Mit einer Gabel die Hefemilch mit etwas Mehl vom Rand anrühren und diesen Vorteig abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  3. Nach der Ruhezeit das Öl sowie das Salz zum Vorteig geben und alle Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes ca. 5 Minuten auf schnellster Stufe kneten. Den Teig dann nochmals abdecken und weitere 50 Minuten gehen lassen.
  4. Dann den Hefeteig mit der Hand kurz durchkneten und in 5 gleich große Stücke teilen. Eine Arbeitsfläche leicht bemehlen und jedes Stück darauf - etwa 2 cm kürzer als die Würstchen lang sind - ausrollen.
  5. Jedes Würstchen 3 Mal quer einritzen, auf den Teig legen und darin verpacken. Dabei die Enden offen lassen.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Würstchen im Schlafrock darauf platzieren und nochmals 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 °C Ober/Unterhitze vorheizen.
  7. Nun das Eigelb mit der Milch verrühren, eine Prise Salz zugeben und den Teig damit bestreichen. Das Blech auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und die Würstchen in etwa 30 Minuten goldbraun backen.
  8. Danach herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Anschließend servieren und Senf und Ketchup dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Für dieses Rezept können Bockwürste, Wiener Würstchen oder gebrühte Bratwürste verwendet werden. Je gerader die Würstchen geformt sind, umso einfacher lassen sie sich wickeln.

Sofern die Würstchen stark gekrümmt sind, die einzelnen Teigstreifen seitlich mehrfach einschneiden und abwechselnd von links und rechts über das Würstchen klappen, so dass ein einfaches Flechtmuster entsteht.

Für ein einfaches Fingerfood die Würstchen in 2-3 Stücke (je nach Größe) schneiden und in entsprechend schmale Teigstreifen wickeln. Gebacken verschwinden sie dann später mit einem Haps im Mund.

Der Teig kann mit etwas Senf, Tomatenmark oder -sauce bestrichen oder mit einer Scheibe Käse belegt werden, bevor die Würstchen eingewickelt werden.

Ähnliche Rezepte

Parmesangebäck

Parmesangebäck

Parmesangebäck kommt immer gut an und passt super in gemütlicher Runde. Dieses Rezept lässt sich prima vorbereiten.

Kartoffelchips selbstgemacht

Kartoffelchips selbstgemacht

Das beliebteste Party- und Knabbergebäck sind Kartoffelchips – und diese selber zu machen ist kinderleicht.

Schinkenrolle

Schinkenrolle

Die tolle Schinkenrolle darf auf keiner Party fehlen. Ihre Gäste werden einfach begeistert sein.

Lachsrolle mit Spinat

Lachsrolle mit Spinat

Lachsrolle mit Spinat sieht nicht nur super aus, sondern schmeckt auch so. Dieses tolle Rezept ist einfach in der Zubereitung.

Rumtopf

Rumtopf

Damit man den Rumtopf zu Weihnachten genießen kann, muss er bereits im Sommer angesetzt werden. Dieses leichte Rezept sollte man probieren.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte