Wurstknödel

Eine herzhafte Wurstfülle umhüllt mit einem Kartoffelteig - dieses Rezept für geschmackvolle Wurstknödel ist perfekt für alle Feinschmecker.

Wurstknödel

Bewertung: Ø 4,5 (24 Stimmen)
105 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

450 g Kartoffeln, mehlig
100 g Mehl
25 g Butter
1 Stk Eigelb
25 g Weizengrieß, nach Bedarf

Zutaten für die Fülle

400 g Wurstreste, eventuell etwas Speck
1 Stk Zwiebel, klein
1 EL Petersilie
1 Schuss Öl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

Zutaten für die Bratensauce

4 Stk Zwiebeln, klein
1 EL Öl
400 ml Fleischbrühe
50 ml Rotwein, trocken
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 EL Saucenbinder
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Fülle:
  1. Zuerst die Zwiebel schälen und fein schneiden. Die Wurstreste sehr fein schneiden, faschieren oder in den Zerkleinerer geben. Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, dann die Zwiebelstücke sowie die Wurstrest darin anrösten. Zum Schluss Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Nun aus der Wurstmasse mit den Händen oder mit einem Eisportionierer Knödel formen und für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler geben und anfrieren lassen.
Zubereitung Wurstknödel:
  1. In der Zwischenzeit die Kartoffeln waschen, in einen Topf mit Wasser geben und für ca. 20 Minuten kochen, bis diese gar sind.
  2. Dann die Kartfoffeln schälen, noch heiß passieren und mit der Butter, dem Eigelb, Salz und Mehl vermengen und zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu weich sein einfach etwas Grieß hinzufügen. Sollte der Teig hingegen zu fest sein, dann einfach noch ein Ei hinzugeben. Den Teig abdecken und kurz ruhen lassen.
  3. Nun aus dem Teig eine Rolle formen, kleine Stücke abschneiden, mit der Hand etwas flachdrücken, je eine Wurstkugel damit umhüllen, gut festdrücken und zu glatten Knödeln formen.
  4. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, die Wurstknödel hineingeben und für ca. 20 Minuten ohne Deckel leicht kochen lassen.
Zubereitung Bratensauce:
  1. Hierfür die Zwiebeln schälen und fein hacken. Dann das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelstücke darin glasig dünsten
  2. Anschließend mit Brühe und Rotwein aufgießen und das Ganze etwas einkochen lassen.
  3. Dann die Bratensauce mit einem Pürierstab fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann den Saucenbinder hinzugeben und kurz aufkochen lassen.

Tipps zum Rezept

Die Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und zusammen mit der Bratensauce servieren.

Als Beilage passt sehr gut Paprikakraut oder Sauerkraut.

Ähnliche Rezepte

Herbstliche Schupfnudeln

Herbstliche Schupfnudeln

Das Rezept für herbstliche Schupfnudeln ist lecker und innerhalb kürzester Zeit zubereitet. Ideal für die schnelle Küche.

Lachs auf Brokkoli

Lachs auf Brokkoli

Das Rezept für Lachs auf Brokkoli ist herrlich leicht, glutenfrei und schnell zubereitet. Ideal für die Sommerküche.

Himmel und Erde

Himmel und Erde

Himmel und Erde ist ein traditionelles rheinisches Gericht aus Kartoffelpüree und Apfelmus. Das Rezept ist einfach und schnell zubereitet.

Leichtes Putenfilet

Leichtes Putenfilet

Das Rezept für das leichte Putenfilet ist perfekt für die Sommerküche und ein ideales Mittagessen für das Büro.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte