Zimtbällchen

Diese kleinen, ausgebackenen Zimtbällchen passen super in die Weihnachtszeit. Sie erinnern an Weihnachtsmarkttrubel und das Rezept dafür ist einfach.

Zimtbällchen

Bewertung: Ø 4,3 (23 Stimmen)

Zutaten für 40 Portionen

500 ml Pflanzenöl, zum Frittieren

Zutaten für den Teig

100 g Weizenmehl
0.5 TL Trockenhefe
60 ml Wasser, zimmerwarm
20 g Speisestärke
25 g Bourbon-Vanillezucker
0.5 TL Zimt, gemahlen
20 ml Sonnenblumenöl

Zutaten für den Zimtzucker

2 EL Zucker, fein
0.5 TL Zimt, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Teig zuerst das Mehl mit der Trockehefe, dem Wasser und der Speisestärke vermischen.
  2. Dann den Vanillezucker, das Sonnenblumenöl sowie den gemahlenen Zimt dazugeben und alle Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Nun etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen, den Teig daraufgeben und mit den Händen mindestens 5 Minuten kräftig durchkneten.
  4. Anschließend den Hefeteig zurück in die Schüssel legen, mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  5. Nun die Arbeitsfläche erneut bemehlen und den Teig darauf mit den Händen vorsichtig auf eine Höhe von etwa 0,5 cm flach drücken bzw. ausrollen.
  6. Mit einem runden Ausstecher (Ø 1 cm) kleine Kreise aus dem Teig stechen und daraus mit den Händen kleine Bällchen formen.
  7. Das Pflanzenöl in einem Topf auf etwa 170 °C erhitzen, die Teigkreise nacheinander in das heiße Öl geben und in jeweils etwa 3-4 Minuten goldbraun ausbacken.
  8. Zuletzt die fertigen Zimtbällchen mit einer Schaumkelle aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  9. Den Zucker mit dem Zimt in einer flachen Schüssel vermengen, die Bällchen darin wälzen und lauwarm abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Lauwarm schmecken die goldenen Bällchen am allerbesten.

Ähnliche Rezepte

Bananenbrot

Bananenbrot

Die Zutaten für dieses köstliche Bananenbrot sind schnell zusammengerührt. Das Rezept dafür ist unkompliziert und das Nachbacken macht Spaß.

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss

Farbiger Zuckerguss macht besonders den Kleinsten Spaß, denn sie lieben bunte Kuchen und verzierte Plätzchen. Das Rezept dafür ist sehr einfach.

Nutella-Marmorkuchen

Nutella-Marmorkuchen

Der Nutella-Marmorkuchen darf auf keinem Kindergeburtstag fehlen. Nach diesem Rezept wird er super fluffig und saftig und schmeckt auch Erwachsenen.

Apfel-Hafer-Muffins

Apfel-Hafer-Muffins

Das Rezept für die Apfel-Hafer-Muffins ist rein pflanzlich und punktet mit einer Extraportion an Nährstoffen. Dazu passt ein Klecks Pflanzensahne.

Rührkuchen mit Öl

Rührkuchen mit Öl

Das Rezept für diesen leckeren Rührkuchen mit Öl benötigt keine Butter und setzt für den Geschmack auf den Saft und die Schale einer Bio-Orange.

Rotweinkuchen mit Öl

Rotweinkuchen mit Öl

Der Rotweinkuchen mit Öl ist besonders saftig, und das auch noch nach 2-3 Tagen. Außerdem ist dieses leckere Rezept leicht nachzubacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte