Blaubeerwaffeln

Wer Waffeln mag, wird diese Blaubeerwaffeln lieben. Der Teig ist nach diesem Rezept schnell gerührt und das Waffeleisen erledigt den Rest.

Blaubeerwaffeln

Bewertung: Ø 4,6 (268 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

250 g Mehl
50 g Butter
2 Stk Eier, Gr. M
80 g Zucker
80 ml Milch
0.5 Pk Backpulver
1 Pk Vanillezucker
1 Prise Salz
200 g Blaubeeren, frisch
2 EL Puderzucker, gesiebt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst das Waffeleisen einschalten und aufheizen lassen. Die Blaubeeren verlesen und nach Möglichkeit nicht waschen.
  2. Währenddessen die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen und leicht abkühlen lassen. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Rührschüssel sieben.
  3. Die Eier in eine zweite Schüssel aufschlagen und schaumig rühren. Dann den Zucker, das Salz und den Vanillezucker zum Ei geben und verrühren. Zuletzt die flüssige Butter hinzufügen und alles noch einmal vermischen.
  4. Nun nach und nach die Milch und das Mehl abwechselnd zur Eiermasse geben und jedes Mal gründlich unterrühren.
  5. Anschließend den Backofen auf 80 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Die Blaubeeren unter den Teig ziehen und eine kleine Kelle davon in das heiße Waffeleisen geben. Die Blaubeerwaffeln portionsweise in jeweils 2-4 Minuten (je nach Waffeleisen) goldbraun backen und im Backofen warm halten.
  7. Die fertigen Waffeln mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Tipps zum Rezept

Zucht-Blaubeeren sind das ganze Jahr über erhältlich. Für dieses Rezept möglichst kleine Beeren wählen, damit sie während des Backens von Teig umhüllt sind. Ist das nicht der Fall, backen die Beeren am Waffeleisen fest und verbrennen.

Die Steigerung von Blaubeerwaffeln sind Blaubeerwaffeln mit Blaubeersauce. Dafür Blaubeeren (300 g), Apfelsaft (25 ml) und Zucker 2 EL) in einen Topf geben, aufkochen und leise köcheln lassen, bis die Beeren platzen. Die Speisestärke (2 TL) in Apfelsaft (50 ml) glatt rühren, unter die Sauce mischen und 2 Minuten köcheln lassen.

Die fertigen Waffeln aus dem Waffeleisen direkt auf ein Kuchengitter geben, so dass die Feuchtigkeit entweichen kann. Danach nebeneinander auf einem Backblech im Backofen warm halten.

Wer kein Waffeleisen besitzt, kann den Blaubeer-Teig auch zu dicken Pfannkuchen in einer kleinen Pfanne ausbacken.

Ähnliche Rezepte

Blaubeerpfannkuchen

Blaubeerpfannkuchen

Dieses Blaubeerpfannkuchen-Rezept ist bei Erwachsenen und Kindern beliebt. Sie schmecken einfach herrlich und am besten schon zum Frühstück.

Blaubeerkuchen mit Quark

Blaubeerkuchen mit Quark

Dieser besonders cremige und fruchtige Blaubeerkuchen mit Quark ist nach diesem Rezept ganz einfach nachzubacken und er schmeckt super.

Fruchtiges Heidelbeereis

Fruchtiges Heidelbeereis

Fruchtiges, erfrischendes Heidelbeereis (=Blaubeereis) ist insbesondere im Sommer bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt und kann auf viele Arten genossen werden.

Blaubeercreme

Blaubeercreme

Glücklicherweise gibt es Blaubeeren das ganze Jahr über und Rezepte wie das für diese fruchtige, schnelle Blaubeercreme sind daher stets willkommen.

Blaubeergelee

Blaubeergelee

Wie wäre es mit einem fruchtigen Blaubeergelee zum Frühstück? Herbs-üß und würzig ist das Gelee nach diesem Rezept einfach und schnell zubereitet.

Vanillejoghurt mit frischen Beeren

Vanillejoghurt mit frischen Beeren

Mit diesem Rezept für Vanillejoghurt mit frischen Beeren zaubert man eine schnelle, frische und leckere Nachspeise für heiße Sommertage.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte