Blutorangensalat

Dieses Rezept sollte auf Wiedervorlage für den Zeitraum Januar-März genommen werden. Nur dann gibt es die gesunden Früchte für den Blutorangensalat.

Blutorangensalat

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 6 Portionen

3 EL Olivenöl, zum Beträufeln
1 Prise Pfeffer, schwarz, zum Übermahlen

Zutaten für den Salat

6 Stk Blutorangen
1 Stk Blutorange, unbehandelt
2 Stk Zwiebeln, rot
80 g Kalamata-Oliven, schwarz, entsteint

Zutaten für das Dressing

3 EL Zucker
5 EL Rotweinessig
10 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die unbehandelte Blutorange heiß abwaschen und trocken tupfen. Anschließend die Hälfte der Schale mit einem Zestenreißer in dünnen Streifen abziehen und darauf achten, dass keine weiße Innenhaut daran verbleibt.
  2. Diese, und alle anderen Blutorangen, mit einem scharfen Messer von oben nach unten schälen und nun darauf achten, dass die weiße Innenhaut gleich mit entfernt wird. Die geschälten Früchte quer in dünne Scheiben schneiden, halbieren und zur Seite stellen.
  3. Für das Dressing den Zucker in eine schwere, kleine Pfanne geben und bei mittlerer Temperatur langsam schmelzen lassen. Währenddessen nicht umrühren!
  4. Sobald der Zucker goldgelb karamellisiert ist, die Orangenzesten dazugeben und mit dem Essig ablöschen.
  5. Jetzt das Olivenöl sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und etwa 5 Minuten bei geringer Hitze leise köcheln lassen.
  6. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen. Danach zuerst in dünne Scheiben schneiden und anschließend in einzelne Ringe teilen.
  7. Die Blutorangenscheiben auf einer großen Platte auslegen und die Zwiebelringe sowie die Oliven darauf verteilen. Das Dressing gleichmäßig darüberträufeln und den Blutorangensalat etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  8. Im Anschluss daran auf Tellern anrichten und vor dem Servieren mit etwas Olivenöl beträufeln und mit schwarzem Pfeffer übermahlen.

Tipps zum Rezept

Blutorangen haben in der Zeit von Januar bis März bei uns Saison. Nur dann sind die gesunden Früchte auf Märkten und in Supermärkten zu finden. Ihre Färbung haben sie dem Unterschied zwischen sizilianischer Tages- und Nachttemperaturen zu verdanken. Er ist verantwortlich für die farbgebenden Pflanzenstoffe.

  • Der Salat kann natürlich auch direkt auf der Platte serviert werden. Frischer Fenchel, in hauchdünne Scheiben gehobelt, ergänzt die Süße der Blutorangen perfekt.

  • Ähnliche Rezepte

    Rohes Orangenmus mit Vanille

    Rohes Orangenmus mit Vanille

    Dieses rohe Orangenmus mit Vanille lässt sich in nur wenigen Minuten zubereiten. Zudem ist das Rezept vegan, roh und frei von Zucker.

    Orangenflan

    Orangenflan

    Dieses Rezept für einen köstlichen Orangenflan lässt sich ganz einfach und unkompliziert zubereiten und kommt garantiert bald öfters auf den Tisch.

    Flambierte Karamell-Orangen

    Flambierte Karamell-Orangen

    Das Rezept für die flambierten Karamell-Orangen ist ein raffiniertes Dessert, das bei Gästen immer gut ankommt.

    Feine Orangencreme

    Feine Orangencreme

    Die Feine Orangencreme ist leicht und luftig und nach diesem Rezept schnell zubereitet. Frischgepresster Saft macht sie fruchtig, Mascarpone cremig.

    Orangencreme mit Quark

    Orangencreme mit Quark

    Erfrischend ist diese Orangencreme mit Quark und das Rezept dafür ist einfach und schnell. Sahne macht das Dessert besonders cremig.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte