Briegelschmiere

Briegelschmiere ist ein Party-Klassiker aus dem Schwabenland. Dieses Rezept zeigt, wie einfach und schnell er zubereitet wird und wie gut er schmeckt.

Briegelschmiere

Bewertung: Ø 4,6 (707 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

400 g Kochschinken
300 g Gouda
1 Prise Paprikapulver, edelsüß
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
250 g Naturjoghurt
250 g Schlagsahne
100 g Butter, weich
0.5 Bund Schnittlauch
0.5 Bund Petersilie
6 Stk Briegel (Brötchen)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für die Briegelschmiere zuerst den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Kochschinken würfelig schneiden und den Gouda fein reiben.
  3. Dann den Schnittlauch und die Petersilie waschen und trocken schütteln. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und die Blätter der Petersilie abzupfen und fein hacken.
  4. Nun den Schinken mit dem Käse, dem Schnittlauch, der Petersilie, der weichen Butter, dem Naturjoghurt und der Schlagsahne in eine Schüssel geben und alle Zutaten gründlich verrühren. Die Schmiere zuletzt mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  5. Die fertig gekauften oder selbstgebackenen halbieren, mit der Schmiere bestreichen und auf das vorbereitete Backblech legen.
  6. Zuletzt das Backblech auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens schieben und die Briegel ca. 10 Minuten überbacken.

Tipps zum Rezept

Schwäbische Briegel sind Baguettebrötchen sehr ähnlich, allerdings ist ihr typischer Geschmack der von Kümmel. Zusammen mit grobem Salz wird er kurz vor dem Backen auf die Teigrohlinge gestreut.

Wer weder Briegel kaufen kann noch selber backen möchte, streicht die Schmiere auf große Baguettebrötchen. Aber auch normale Weizenbrötchen sind dafür geeignet.

Statt gekochtem Schinken können auch roher Schinken, Salami, Champignons oder klein gewürfelte Paprikaschote verarbeitet werden. Oder einfach das, was der Kühlschrank zu bieten hat.

Die Briegelschmiere lässt sich prima vorbereiten und dann im Kühlschrank (etwa 2 Tage) aufbewahren. Für eine längere Haltbarkeit lässt sie sich auch einfrieren, so wie die Briegel auch.

Ähnliche Rezepte

Eier in Senfsauce

Eier in Senfsauce

Das Rezept für Eier in Senfsauce zählt mit Sicherheit zu den Klassikern der deutschen Küche - und so einfach ist dieses Kultrezept zuzubereiten.

Schwäbische Linsen mit Spätzle

Schwäbische Linsen mit Spätzle

Schwäbische Linsen mit Spätzle sind eine köstliche Spezialität für den Herbst und Winter. Ein etwas aufwendiges Rezept - dafür gelingsicher.

Mainzer Rippchen

Mainzer Rippchen

Bei den köstlichen Mainzer Rippchen greift jeder gerne zu. Dieses leckere Rezept ist zu empfehlen.

Prasselkuchen

Prasselkuchen

Dieser Blitzkuchen aus Sachsen ist ein wahrer Klassiker mit Blätterteig, Konfitüre, Streuseln und Zuckerguss. Das Rezept ist sehr einfach.

Speckkuchen mit Porree

Speckkuchen mit Porree

Für kleine und große Runden eignet sich der Speckkuchen mit Porree super. Das Rezept lässt sich gut vorbereiten und schmeckt toll.

Essigknödel

Essigknödel

Dieses tolle, klassische Rezept für leckere Essigknödel ist ideal, um Reste zu verwerten und ist zudem noch schnell zubereitet.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte