Burgenländer Kipferl

Das Rezept für die Burgenländer Kipferl stammt aus dem Osten Österreichs. Das köstliche Gebäck wird meist zu Hochzeiten und Weihnachten gebacken.

Burgenländer Kipferl

Bewertung: Ø 4,6 (39 Stimmen)

Zutaten für 25 Portionen

1 Stk Ei, zum Bestreichen
2 EL Puderzucker, gesiebt, zum Bestreuen
3 EL Weizenmehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Hefeteig

260 g Butter, zimmerwarm
20 g Hefe, frisch
400 g Weizenmehl, Type 405
60 ml Milch
50 g Puderzucker
1 Stk Eigelb, Gr. M

Zutaten für die Füllung

2 Stk Eiweiße, Gr. M
210 g Puderzucker
200 g Walnüsse, gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

    Zubereitung Hefeteig:

    1. Für den Teig zuerst die Hefe mit den Händen zerbröseln und in der kalten Milch auflösen. Dann den Puderzucker hinzufügen und alles glatt rühren.
    2. Anschließend das Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Butterstückchen, die Eigelbe und die Hefe-Milch hineingeben.
    3. Nun alle Zutaten mit den Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten.
    4. Den Teig danach in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 45 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

    Zubereitung Füllung:

    1. In der Zwischenzeit das Eiweiß in einem Rührbecher zu steifem Eischnee aufschlagen.
    2. Dann den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee zäh und glänzend ist. Zuletzt die gemahlenen Walnüsse vorsichtig unterheben.

    Zubereitung Burgenländer Kipferl:

    1. Den Backofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
    2. Als Nächstes eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig dritteln und jedes Teigstück zu einem etwa 4 mm dünnen Rechteck ausrollen.
    3. Nun die Eiweiß-Nuss-Masse auf den Rechtecken verstreichen, den Teig jeweils von einer langen Seite her aufrollen und die Rolle etwa 5 cm breit und flach drücken.
    4. Jetzt mit einem runden Ausstecher, Servierring oder Glas (Ø 5-6 cm) halbmondförmige Kipferl von jeder Rolle abstechen.
    5. Die Burgenländer Kipferl - mit etwas Abstand zueinander - auf die vorbereiteten Backbleche legen.
    6. Das Ei verquirlen, das Gebäck damit bestreichen und anschleißend im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene nacheinander jeweils etwa 15-20 Minuten goldbraun backen.
    7. Danach aus dem Ofen nehmen, mit dem Backpapier zum Abkühlen vorsichtig auf ein Backgitter ziehen, mit Puderzucker bestreuen und dann vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Keine Sorge, wenn die gebackenen Kipferl ein wenig aus der Form geraten sind. Da Teig und Füllung aufgerollt und dann "geschnitten" werden, quillt immer etwas von der Füllung heraus. Aber ihr wunderbarer Geschmack entschädigt für diesen Patzer.

Damit die Füllung perfekt wird, darf das zimmerwarme Eiweiß keine Eigelbreste enthalten. Der Rührbecher und die Rührbesen müssen absolut sauber und fettfrei sein. Zunächst das Eiweiß auf höchster Stufe schlagen, bis es weiß wird. Jetzt den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Einschnitt mit einem Messer sichtbar bleibt.

Alternativ kann das Eiweiß über einem heißen Wasserbad aufgeschlagen werden. Dafür eignet sich eine Metallschüssel besonders gut, allerdings darf ihr Boden die Wasseroberfläche nicht berühren.

Sobald der Teig mit der Füllung bestrichen ist, rasch aufrollen und die Kipferl schnellstmöglich in den Backofen schieben, damit der Eischnee nicht wieder zusammenfällt.

Ähnliche Rezepte

Steirischer Backhendlsalat

Steirischer Backhendlsalat

Der steirische Backhendlsalat ist ein traditionelles Gericht aus Österreich und darf dort bei keinem Heurigen fehlen. Hier ist das Rezept dafür .

Österreichischer Apfelkren

Österreichischer Apfelkren

Österreichischer Apfelkren ist eine beliebte Beilage zu Tafelspitz. Er schmeckt auch zu vielen anderen Speisen und das Rezept dafür ist einfach.

Schneller Wiener Apfelstrudel

Schneller Wiener Apfelstrudel

Jeder sollte einmal im Leben einen herrlich duftenden Wiener Apfelstrudel im heimischen Ofen backen - hier ein einfaches Rezept.

Nockerl mit Speck und Lauch

Nockerl mit Speck und Lauch

Ein tolle Kombination sind Nockerl mit Speck und Lauch. Bei diesem schnellen Rezept werden die Nockerl selbstgemacht.

Almraunkerl

Almraunkerl

Almraunkerl - dabei handelt es sich um eine typische österreichische Spezialität, die auf Almhütten und Bauernhöfen gereicht wird.

Tiroler Gröstel

Tiroler Gröstel

Das Tiroler Gröstel ist ein traditionelles Pfannengericht aus Österreich und besteht aus Kartoffeln und Rind- oder Schweinefleisch.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte