Fettuccini mit Garnelen

Wie gut, dass es Rezepte wie dieses gibt, mit denen auch nach Feierabend noch schnell cremige Fettuccini mit Garnelen auf den Teller kommen.

Fettuccini mit Garnelen

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 2 Portionen

300 g Garnelen (frisch oder tiefgekühlt, mit Schale)
3 Stk Knoblauchzehen
120 g Parmesan, im Stück
300 g Fettuccini
4 EL Olivenöl
3 EL Butter
100 ml Schlagsahne
1 Prise Salz
1 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst den Knoblauch abziehen und fein hacken. Dann den Parmesan fein reiben und zur Seite stellen. Anschließend die Garnelen aus der Schale befreien und - sofern noch nicht geschehen - entdarmen. Danach unter kaltem Wasser waschen und gründlich trocken tupfen.
  2. Einen großen Topf mit Wasser füllen, das Salz hinzufügen und zum Kochen bringen. Sobald es kocht, die Nudelnester hineingeben und in etwa 10 Minuten (oder nach Packungsanweisung) bissfest garen.
  3. In der Zwischenzeit eine sehr große Pfanne stark erhitzen und dann die Hälfte des Olivenöls hineingeben. Die Garnelen in das heiße Öl legen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 1 Minute pro Seite braten. Dann aus der Pfanne nehmen, in einen tiefen Teller legen, mit einem zweiten abdecken und warm halten.
  4. Nun die Hitze unter der Pfanne reduzieren und das restliche Olivenöl sowie die Butter hineingeben. Den Knoblauch einrühren und etwa 1-2 Minuten braten.
  5. Jetzt mit der Schlagsahne ablöschen, eine Handvoll Parmesan hinzufügen und unter Rühren schmelzen lassen. Den Vorgang wiederholen, bis der Käse aufgebraucht und die Sauce glatt ist.
  6. Nun die Garnelen mit dem ausgetretenen Saft zur Sauce geben, die Hitze auf die kleinste Stufe schalten und die Sauce warm halten.
  7. Die Nudeln in ein Sieb abgießen, nur kurz abtropfen lassen und noch tropfnass unter die Sauce mischen. Zuletzt mit reichlich schwarzem Pfeffer würzen und nochmals abschmecken.
  8. Die Fettuccini mit Garnelen auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Sofern tiefgekühlte Garnelen (ohne Kopf, in Schale, entdarmt) verwendet werden, etwa 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Eis nehmen und in einer Schüssel mit kaltem Wasser auftauen lassen.

Falls sie noch nicht entdarmt sind, nach dem Schälen mit einem scharfen Messer am Rücken leicht aufschneiden und den Darm mit den Fingern herausziehen.

Die Garnelen können aus der Pfanne genommen werden, sobald sie sich rosa verfärbt und etwas eingerollt haben.

Ähnliche Rezepte

Nudelauflauf mit Zucchini und Tomaten

Nudelauflauf mit Zucchini und Tomaten

Ein schneller, vegetarischer Nudelauflauf entsteht mit diesem Rezept, das sich besonders eignet, wenn Spaghetti vom Vortag übrig geblieben sind.

Pasta mit Pesto Rosso

Pasta mit Pesto Rosso

Frisch gekochte Pasta mit Pesto Rosso ist ein Klassiker. Das Rezept schmeckt frisch und köstlich nach Urlaub in Italien.

Nudeln in Paprikasauce

Nudeln in Paprikasauce

Das Rezept bietet eine tolle Kombination von Nudeln und Gemüse. Die Nudeln in Paprikasauce schmecken würzig und saftig.

Eier-Nudelteig

Eier-Nudelteig

Für Pastateig gibt es viele Rezepte. Dieses für den Eier-Nudelteig ist ein Original aus Italien. Dort schwört man auf handgemacht.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte