Gebratener Kohlrabi

Gebratener Kohlrabi ist ein schönes Low Carb-Rezept, das schnell zubereitet ist und durch knusprigen Speck und Zwiebeln viel Geschmack erhält.

Gebratener Kohlrabi

Bewertung: Ø 4,7 (316 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 Stk Kohlrabi, jung, mittelgroß
2 Stk Frühlingszwiebeln
2 Stk Schalotten
125 g Speck, geräuchert, in Scheiben
3 EL Butterschmalz
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
1 TL Salz, für das Kochwasser
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Kohlrabi putzen, schälen, mit kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen, den Kohlrabi darin etwa 4-5 Minuten blanchieren, abgießen, abtropfen und abkühlen lassen.
  3. Währenddessen die Schalotten schälen und in feine Stücke hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, gründlich waschen und den weißen sowie hellgrünen Teil in kleine Stücke schneiden. Den Speck in etwa 2 cm große Stücke schneiden.
  4. Als Nächstes das Butterschmalz in einer weiten Pfanne erhitzen und den Kohlrabi darin etwa 5 Minuten anbraten - dabei mehrfach umrühren und zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Nun die weißen Frühlingszwiebeln und Schalottenwürfel über den Kohlrabi geben und bei mittlerer Temperatur etwa 4-5 Minuten braten.
  6. Dann wenden und auf der anderen Seite ebenfalls etwa 4-5 Minuten braten, bis der gebratene Kohlrabi Röststoffe entwickelt.
  7. Anschließend aus der Pfanne nehmen, auf Tellern anrichten, mit den hellgrünen Frühlingszwiebeln bestreuen und genießen.

Tipps zum Rezept

Beim Einkauf vorzugsweise kleine Knollen wählen, denn sie sind zarte und haben ein mildes. Außerdem sind sie seltener holzig. Ihre Schale sollte glatt und ohne Risse sein, denn dahinter befinden sich holzige Stellen.

  • Kohlrabi nach Möglichkeit mit Laub kaufen, denn fehlen die Blätter, waren sie vielleicht schon welk und die Knolle ist nicht mehr frisch. Das frische Grün junger Knollen lässt sich ebenfalls verwerten. Gründlich waschen, klein schneiden und entweder in etwas Butter dünsten oder sehr klein gehackt über Gemüsegerichte verteilen.

    In diesem Rezept kann der Speck auch sehr gut durch mageres Hackfleisch ersetzt werden. Das Hackfleisch zusammen mit den Kohlrabistücken braten und dann weiter nach Rezept verfahren.

    Für Sämigkeit und eine Extraportion Luxus sorgen ein Löffel Schmand oder Crème fraîche. Einfach zum Schluss unter das fertige Gemüse rühren.

  • Ähnliche Rezepte

    Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf

    Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf

    Dieser Kartoffel-Kohlrabi-Auflauf macht die ganze Familie glücklich. Ein schönes Rezept, das ohne den Speck auch Vegetariern gut gefallen wird.

    Kohlrabi-Gratin mit Hackfleisch

    Kohlrabi-Gratin mit Hackfleisch

    Wohlfühlessen kommt oft aus dem Backofen, so wie dieses leckere Kohlrabi-Gratin mit Hackfleisch. Das Rezept dafür ist leicht und gelingt immer.

    Schnelle Kohlrabisuppe

    Schnelle Kohlrabisuppe

    Diese Schnelle Kohlrabisuppe schmeckt mild und würzig zugleich. Das Rezept bietet sich an, wenn die Lust auf eine leichte, gesunde Mahlzeit groß ist.

    Gefüllte Kohlrabi

    Gefüllte Kohlrabi

    Der würzige Geschmack der Knolle und das Hackfleisch harmonieren bei diesem Rezept für Gefüllte Kohlrabi perfekt.

    Mediterranes Kohlrabigemüse

    Mediterranes Kohlrabigemüse

    Kohlrabi mal ganz anders, denn dieses Rezept für ein mediterranes Kohlrabigemüse bereitet es mit Knoblauch, Tomaten und Paprika zu.

    Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

    Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf

    Dieser Kohlrabi-Kartoffel-Auflauf mit Feta ist nach diesem Rezept schnell zubereitet und schmeckt sowohl solo als auch als Beilage zu Fleisch.

    User Kommentare

    Ähnliche Rezepte