Gebratener Schweinebauch

Gebratener Schweinebauch wird von vielen Männern heiß geliebt. Für sie achtet unser Rezept auf zart gegartes Fleisch und eine superknusprige Schwarte.

Gebratener Schweinebauch

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 ml Wasser, eiskalt + Eiswürfel
1 TL Salz
1 EL Meersalz, grob, für die Garnitur
15 Stk Wacholderbeeren, für die Garnitur

Zutaten für den Schweinebauch

2 kg Schweinebauch mit Knochen
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver, edelsüß

Zutaten für die Sauce

500 g Hühnerklein
2 EL Pflanzenöl
2 Stk Zwiebeln
3 Stk Knoblauchzehen
1 TL Tomatenmark
1 EL Kümmelsaat
8 Stk Wacholderbeeren
4 EL Rotweinessig
600 ml Malzbier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Vorbereitung Fleisch:

  1. Den Schweinebauch zunächst kalt abspülen. Anschließend Wasser etwa 3 cm hoch in einen weiten Topf füllen und zum Kochen bringen.
  2. Sobald das Wasser kocht, das Fleisch mit der Schwarte nach unten hineinlegen und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten garen.
  3. Das Fleisch aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Die Schwarte längs und quer in Streifen - am besten mit einem sauberen Teppichmesser - etwa 0,5 cm tief einschneiden, so dass ein Karomuster entsteht.

Zubereitung Saucenansatz:

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und grob würfeln. Das Öl in einem Bräter erhitzen, das Hühnerklein hineingeben, etwa 8 Minuten unter Rühren dunkel anrösten und salzen.
  2. Als Nächstes die Zwiebel- und Knoblauchwürfel sowie die Wacholderbeeren zum Hühnerklein geben und 5 Minuten mitrösten. Tomatenmark und Kümmel einrühren und etwa 2 Minuten rösten.
  3. Zuletzt alles mit dem Essig und dem Malzbier ablöschen, unter Rühren 1 Minute aufkochen lassen und zur Seite stellen.

Zubereitung Fleisch:

  1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Im Anschluss daran die Fleischseite des Schweinebauchs kräftig mit Salz und Paprikapulver würzen. Mit der Fleischseite nach unten auf das Hühnerklein im Bräter setzen und im heißen Backofen auf der mittleren Schiene etwa 2,5 Stunden braten.
  3. Das Wasser mit dem Salz verrühren, 2-3 Eiswürfel hineingeben und die Schwarte während der Garzeit mehfach damit bestreichen. Anschließend immer wieder in den Kühlschrank stellen, damit das Wasser wirklich kalt bleibt.
  4. Nach Beendigung der Garzeit das Fleisch aus dem Bräter nehmen und auf ein Backblech legen.
  5. Den Saucenansatz durch ein Sieb in eine Kasserolle gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Herd warm halten.
  6. Den Backofengrill einschalten, das Blech mit dem Fleisch einschieben und die Schwarte in etwa 5-8 Minuten knusprig grillen. Die Kruste dabei im Auge behalten, damit sie nicht verbrennt.
  7. Den Gebratenen Schweinebauch aus dem Backofen nehmen, auf ein rustikales Brett legen, mit grobem Meersalz bestreuen und mit einer Handvoll Wacholderbeeren garnieren.
  8. Zum Servieren das Fleisch zunächst vom Knochen, dann zwischen den Einschnitten der Schwarte in Scheiben schneiden und die Bratensauce getrennt dazu reichen.

Tipps zum Rezept

Zum knusprigen Schweinebauch, der warm und kalt schmeckt, passen kräftiges Bauernbrot, Krautsalat, ein scharfer Senf und ein kühles Bier.

Ähnliche Rezepte

Bayerische Schweinshaxn

Bayerische Schweinshaxn

Das traditionsreiche Rezept für Bayerische Schweinshaxn ist weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. So gelingt die knusprige Haxe ganz sicher.

Rollbraten gefüllt

Rollbraten gefüllt

Das Rezept für Rollbraten gefüllt ist ganz einfach nachzukochen. Aufgeschnitten sehen die Bratenscheiben toll aus.

Knoblauchkotelett

Knoblauchkotelett

Ein Knoblauchkotelett schmeckt wirklich lecker und ist einfach in der Zubereitung. Dieses Rezept bringt Abwechslung.

Schweinebraten mit Kruste

Schweinebraten mit Kruste

Schweinebraten mit Kruste ist eine herzhafte Hauptspeise. Überzeugen Sie sich selbst von diesem tollen, leckeren Rezept.

Omas Schweinebraten

Omas Schweinebraten

Das Rezept für Omas Schweinebraten ist heute noch aktuell. Mit kleinen Kartöffelchen und Gemüse wird ein Festessen daraus.

Bifana

Bifana

Bifana nennt man in Portugal dünne Schweineschnitzel. Mit diesem Rezept aus der Algarve werden sie zart und weich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte