Grießklößchen ohne Ei

Diese Grießklößchen ohne Ei machen sich sehr gut in einer klaren Gemüsesuppe. Das Rezept würzt sie mit Petersilie, was sie sehr hübsch aussehen lässt.

Grießklößchen ohne Ei

Bewertung: Ø 4,4 (105 Stimmen)

Zutaten für 2 Portionen

100 g Maisgrieß
150 ml Wasser
0.5 TL Salz, für das Kochwasser
0.5 TL Meersalz
40 g Pflanzenmargarine, vegan
1 Msp Muskatnuss, frisch gerieben
3 EL Speisestärke
2 EL Petersilie, fein gehackt
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zunächst Wasser mit Meersalz, Muskatnuss und Pflanzenmargarine in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Sobald das Wasser kocht, den Maisgrieß unter ständigem Rühren einstreuen und dann etwa 2-3 Minuten kräftig rühren, bis sich der Grieß zum Kloß formt und vom Topfboden löst.
  3. Diesen Kloß in eine Schüssel geben und 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die Speisestärke und die gehackte Petersilie unterrühren und den Teig etwa 20 Minuten ruhen lassen.
  4. Anschließend Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen. Aus der Grießmasse etwa 8 kleine Klöße formen und in das kochende Wasser einlegen. Die Temperatur sofort reduzieren und die Grießklößchen ohne Ei etwa 12-14 Minuten im leise köchelnden Wasser ziehen lassen.
  5. Sobald die Klößchen oben schwimmen, mit einer Schaumkelle herausheben und auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Als Einlage in eine klare Brühe oder Tomatensuppe geben und genießen.

User Kommentare