Holländischer Apfelkuchen

Das Besondere beim Holländischem Apfelkuchen ist die Zubereitung des Teiges. Das Rezept zeigt, wie die Holländer Bäcker das machen.

Holländischer Apfelkuchen

Bewertung: Ø 4,2 (911 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

1 kg Äpfel
1 TL Butter, für die Form

Zutaten für den Teig

0.25 l Apfelsaft
4 Stk Eier
0.5 Pk Backpulver
200 g Mehl, glatt
100 g Puderzucker
100 g Kekskrümel
150 g Butter, flüssig
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Springform mit Butter befetten.
  2. Mehl mit dem Backpulver vermischen und in eine gut verschließbare Schüssel sieben.
  3. Nun die Kekskrümel sowie den Puderzucker hinzufügen und alles vermischen.
  4. Die Eier, die Butter und den Apfelsaft hinzufügen, die Schüssel mit dem Deckel dicht verschließen und mehrmals kräftig schütteln (ca. 30 Sekunden), sodass sich alle Zutaten gut vermischen.
  5. Danach mit einem Schneebesen die am Rand hängengebliebenen Zutaten abstreifen und alles nochmal sorgfältig durchrühren.
  6. Dann den Teig in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen.
  7. Für den Belag die Äpfel halbieren, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Anschließend auf dem Teig verteilen und leicht andrücken.
  8. Zum Schluss den Holländischen Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten backen und nach dem Auskühlen mit Puderzucker übersieben.

Tipps zum Rezept

Am besten eignen sich die Krümel von Butterkeksen für diesen Teig. Aber auch Reste von anderen Keksen oder Zwiebackbrösel können im Teig verarbeitet werden.

Am besten zu naturtrübem Apfelsaft von guter Qualität greifen, damit er seinen vollen Geschmack an den Teig abgeben kann. Gute Apfelsorten zum Backen sind Boskop, Cox Orange oder Elstar.

Besonders lecker sind gehackte Nüsse oder Mandelstifte, die auf dem noch ungebackenen Kuchen verteilt werden.

Den Kuchen nach dem Backen in der Form auf ein Backgitter stellen und vollständig auskühlen lassen. Erst dann aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte umsetzen.

Ähnliche Rezepte

Feiner Apfelkuchen

Feiner Apfelkuchen

Feiner Apfelkuchen ist mit diesem Rezept simpel in der Zubereitung und besticht durch die fruchtige Apfelschicht sowie den saftigen Rührteig.

Wiener Apfelkuchen

Wiener Apfelkuchen

Ein Wiener Apfelkuchen ist wahrer Gaumenschmaus. Mit diesem Rezept gelingt dieses süße Dessert.

Apfelkuchen mit Schmand-Füllung

Apfelkuchen mit Schmand-Füllung

Das Rezept für den Apfelkuchen mit Schmand-Füllung ist ein wahrer Genuss. Er lässt sich einfach zubereiten und kommt bei Gästen super an.

Einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Dieses Rezept für einen einfachen Apfelkuchen ohne Butter gelingt ohne großen Aufwand und schmeckt herrlich leicht und fruchtig.

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech ist eine gute Idee, wenn sich viele Kuchenfreunde einfinden. Das Rezept ist einfach und der fruchtigen Kuchen schnell gebacken.

Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao

Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao

Dieser Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao ist ein echter Sonntagskuchen. Er schmeckt herrlich saftig und das Rezept dafür ist ganz leicht nachzubacken.

User Kommentare

marnie

werden die Eier mit der Butter und dem Saft vorher verquirlt ? einerseits klingt es logisch andererseits weiß man ja nie, welche Sonderheiten beim Backen vorgeschrieben sind

Auf Kommentar antworten

Gutekueche_Admin

Vielen Dank für den Hinweis und den Kommentar. Es reicht die Zutaten wie beschrieben in die Schüssel zu geben und dann alles gut zu vermengen. Gutes Gelingen! Herzliche Grüße Das Gutekueche.de-Team

Auf Kommentar antworten

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel