Feiner Apfelkuchen

Feiner Apfelkuchen ist mit diesem Rezept simpel in der Zubereitung und besticht durch die fruchtige Apfelschicht sowie den saftigen Rührteig.

Feiner Apfelkuchen

Bewertung: Ø 4,4 (870 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

200 g Butter
180 g Zucker
4 Stk Eier
4 EL Rum
3 EL Zitronensaft
200 g Mehl
1,5 TL Backpulver
5 Stk Äpfel
150 g Mandeln, gehobelt
1 Stk Zitrone, Schale
1 EL Butter für die Form
1 Prise Paniermehl für die Form
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Für den Feinen Apfelkuchen zuerst den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen, das Fruchtfleisch in dünne Scheiben oder Stückchen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
  3. Danach die Butter schaumig rühren und den Zucker einrieseln lassen. Die Eier aufschlagen und nacheinander einzeln jeweils 1/2 Minute unterrühren. Dann die Zitronenschale und den Rum dazugeben und solange rühren, bis eine glatte, schaumige Masse entsteht.
  4. Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und portionsweise ganz kurz unter den Teig mischen.
  5. Anschließend ein Backblech mit Butter ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig einfüllen, glatt streichen und darauf die Apfelscheiben verteilen. Die Mandelblättchen gleichmäßig darüberstreuen und den Kuchen etwa 45 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  6. Danach herausnehmen, vollständig auskühlen lassen und vor dem Anschneiden mit Zimtzucker oder Puderzucker bestreuen.

Tipps zum Rezept

Die Butter und die Eier sollten Zimmertemperatur haben und mindestens 5 Minuten cremig geschlagen werden. Außerdem ist für die Lockerheit des Rührteigs wichtig, dass die trockenen Zutaten nur so gerade eben untergemischt werden.

Im Herbst ist die Auswahl an Äpfeln groß. Neben Sorten wie Boskoop oder Cox Orange macht sich auch ein köstlicher, für Allergiker geeigneter Wellant (Fresco) sehr gut auf dem Kuchen.

Eine fruchtig-süße Note erhält der Kuchen durch Aprikosenmarmelade, die mit 1-2 TL Wasser erwärmt und dadurch flüssig wird. Vor dem Backen über die Äpfel geträufelt hebt sie den Geschmack ungemein.

Wer über einen Vorrat an selbstgekochtem Apfelkompott verfügt, verteilt statt frischer Apfelscheiben das Kompott auf dem Rührteig. Der Kuchen wird dadurch besonders saftig.

Ähnliche Rezepte

Krümelkuchen mit Apfelmus

Krümelkuchen mit Apfelmus

So schnell, so einfach und so gut ist kaum ein anderes Rezept. Dieser leckere, saftige Krümelkuchen mit Apfelmus schlägt alle Rekorde.

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen ist von je her ein beliebtes Rezept. So saftig und fruchtig schmeckt kaum ein Kuchen.

Wiener Apfelkuchen

Wiener Apfelkuchen

Ein Wiener Apfelkuchen ist wahrer Gaumenschmaus. Mit diesem Rezept gelingt dieses süße Dessert.

Einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen

Dieses Rezept für einen einfachen Apfelkuchen ohne Butter gelingt ohne großen Aufwand und schmeckt herrlich leicht und fruchtig.

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech

Apfelkuchen vom Blech ist eine gute Idee, wenn sich viele Kuchenfreunde einfinden. Das Rezept ist einfach und der fruchtigen Kuchen schnell gebacken.

Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao

Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao

Dieser Apfel-Nuss-Gugelhupf mit Kakao ist ein echter Sonntagskuchen. Er schmeckt herrlich saftig und das Rezept dafür ist ganz leicht nachzubacken.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte
PASSENDE Artikel