Indisches Roti Fladenbrot

Einfaches Indisches Roti Fladenbrot ist ein beliebter Begleiter zu Currys und mit diesem Rezept und nur wenigen Zutaten leicht nachzubacken.

Indisches Roti Fladenbrot

Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

2 EL Atta-Mehl, für die Arbeitsfläche

Zutaten für das Ghee

500 g Süß- oder Sauerrahmbutter (ergibt 300 g Ghee)

Zutaten für das Fladenbrot

200 g Atta-Mehl (indisches Weizenvollkornmehl)
0.5 TL Salz
120 ml Wasser, kalt
1 EL Ghee, flüssig (für den Teig)
4 EL Ghee, zum Bestreichen der Fladen
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

Zubereitung Ghee (Butterreinfett):

  1. Die Butter in einen Topf geben und auf kleinster Flamme langsam schmelzen lassen. Währenddessen nicht umrühren!
  2. Den aufsteigenden Schaum (geronnenes Milcheiweiß) permanent mit einer Schaumkelle abschöpfen, bis die Butter klar ist.
  3. Sobald die Butter durchsichtig und goldgelb ist, einen Trichter mit einer doppelten Lage Küchenpapier auslegen und das Ghee in ein Schraubglas filtern, so dass es absolut klar ist. Das Glas fest verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung Teig:

  1. Zunächst das Weizenvollkornmehl in eine Schüssel geben und das Salz hinzufügen. Dann das Wasser in kleinen Schlucken nach und nach dazugießen und unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen unter das Mehl arbeiten.
  2. Wenn der Teig dicker wird, mit einer Hand weiterkneten und eventuell - je nach Konsistenz - noch ein wenig Wasser dazugeben.
  3. Etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf mit den Händen noch einmal 4-5 Minuten kräftig durchkneten, bis er schön weich und geschmeidig ist.
  4. Das Ghee in einem kleinen Topf erwärmen. Den Teig zu einer Kugel formen und mit wenig flüssigem Ghee bestreichen. Mit einem feuchten, sauberen Küchentuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen.

Zubereitung Indisches Roti Fladenbrot:

  1. Den Teig nach Beendigung der Ruhezeit in 8 gleich große Stücke teilen. Die Arbeitsfläche erneut leicht bemehlen und die Teigstücke darauf zu flachen Fladen (Ø 15 cm) ausrollen.
  2. Nun das feuchte Küchentuch so zusammenfalten, dass es ein Quadrat ergibt und neben den Herd legen.
  3. Eine Eisenpfanne auf dem Herd ohne Fett bei hoher Temperatur stark erhitzen. Den ersten Fladen hineinlegen und etwa 15-20 Sekunden backen, bis er leicht gebräunt ist.
  4. Danach wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 15-20 Sekunden backen. Den Fladen noch einmal wenden und die Blasen, die er wirft, mit dem Küchentuch sanft herunterdrücken.
  5. Dann solange braten, bis sich auf der Oberfläche des Fladens braune Flecken zeigen und aus der Pfanne nehmen. Aus dem restlichen Teig weitere Fladen auf die gleiche Weise backen und währenddessen das restliche Ghee erneut erwärmen.

Anrichten:

  1. Die Brotfladen mit dem flüssigen Ghee bestreichen und vierteln. Anschließend portionsweise auf Tellern anrichten und das Indische Roti Fladenbrot sofort servieren.

Tipps zum Rezept

Im Ajurveda werden dem Ghee positive Eigenschaften zugeschrieben, da es keine Begleitstoffe enthält. Das Butterreinfett ist hoch erhitzbar und hält sich lange.

Das Fladenbrot wird zu jeder Mahlzeit frisch zubereitet. Es wird beispielsweise zu Gemüse- und Fischcurrys, zu Schmorgerichten oder zu Dal, einem traditionellen Linsengericht gereicht.

Ähnliche Rezepte

Indisches Dal

Indisches Dal

Wer hätte gedacht, dass auch ein Rezept mit so wenig Zutaten wie dieses indische Dal so eine Geschmacksexplosion ist. Ran an den Kochlöffel!

Pakora

Pakora

Dieses frittierte Gemüse im Kichererbsen-Teigmantel schmeckt einfach unglaublich lecker und gut. Hier das Rezept für Pakora.

Satè mit Erdnuss-Sauce

Satè mit Erdnuss-Sauce

Herrliche Satè mit Erdnuss-Sauce schmecken einzigartig und bringen Abwechslung auf den Teller. Das Rezept für Genussmomente.

Indisches Curry

Indisches Curry

Indisches Curry ist leicht bekömmlich und delikat im Geschmack. Dieses beliebte Rezept sollte man versuchen.

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Sehr lecker schmeckt dieses preiswerte indische Rezept für ein Kartoffel-Blumenkohl-Curry und ganz ohne Fleisch zubereitet.

Indisches Dhal

Indisches Dhal

Aus Ingwer und Kurkuma wird dieses fantastisch schmeckende Rote-Linsen-Dhal kreiert. Ein Rezept für einen warmen Dip oder kalten Aufstrich.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte