Joghurt-Mamorkuchen

Der Joghurt-Mamorkuchen gelingt mit diesem Rezept besonders einfach. Er ist schnell zusammengerührt und nach dem Backen herrlich saftig.

Joghurt-Mamorkuchen

Bewertung: Ø 4,3 (851 Stimmen)

Zutaten für 12 Portionen

4 Stk Eier
200 g Zucker
250 ml Sonnenblumenöl
250 g Joghurt (griechisch)
450 g Mehl (glatt)
1 Pk Backpulver
100 ml Sahne
4 EL Kakaopulver
1 EL Butter (für die Backform)
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Backform mit Butter ausstreichen und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst die Eier mit der Sahne, dem Joghurt und dem Öl in eine Schüssel geben und mit den Rührbesen einer Küchenmaschine 5 Minuten lang aufschlagen.
  3. Dann das Mehl mit dem Zucker und dem Backpulver mischen, nach und nach zum Teig geben und insgesamt nur kurz unterrühren.
  4. Nun den Teig halbieren, eine Hälfte in eine Schüssel geben und das Kakaopulver untermischen.
  5. Für ein tolles Marmormuster den dunklen sowie den hellen Teig abwechselnd in die vorbereitete Kuchenform füllen.
  6. Die Form auf die mittlere Schiene des heißen Backofens schieben und den Joghurt-Marmorkuchen etwa 50-60 Minuten backen.
  7. Danach aus dem Ofen nehmen, 15 Minuten abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Zuletzt auf ein Backgitter setzen und vollständig auskühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Zwei Kriterien machen einen lockeren Teig aus: Zum einen muss die Eiermischung mindestens 5 Minuten lang gerührt werden, bis sie hell und cremig ist. Zum anderen darf der Teig, sobald die trockenen Zutaten zur Eimasse gegeben wurden, nicht mehr lange gerührt werden.

Die Backform nach dem Ausfetten zusätzlich mit Paniermehl oder Mehl ausstreuen, das erleichert das Herauslösen des Kuchens. Sollte er sich dennoch weigern, etwas sehr heißes Wasser in die Spüle laufen lassen und die Form mit der geschlossenen Seite 2-3 Minuten hineinstellen.

Kurz vor Beendigung der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Das Stäbchen in den Kuchen stecken. Bleibt Teig daran kleben, noch ein paar Minuten backen. Bleibt das Stäbchen sauber, kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden.

Für mehr Schokogeschmack können dem Teig eine Handvoll Schokoladenstreusel oder -nibs hinzugefügt werden. Mit unserem einfachen Schokoladenglasur Grundrezept gelingt zusätzlich ein schokoladiger Überzug.

Ähnliche Rezepte

Schneller Nusskuchen

Schneller Nusskuchen

Das Rezept für den schnellen Nusskuchen ist die ideale Lösung, wenn sich die Gäste spontan anmelden. Er ist locker, lecker, glutenfrei und fettarm.

Omas Russischer Zupfkuchen

Omas Russischer Zupfkuchen

Was Oma bäckt, kann einfach nur gut sein. So auch dieses Rezept für einen leckeren russischen Zupfkuchen. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Eierlikörkuchen

Eierlikörkuchen

Das Beste an diesem Rezept ist, dass der Eierlikörkuchen mehrere Tage lang saftig bleibt. Der Likör aromatisiert, dominiert den Geschmack aber nicht.

Bananen-Nuss-Kuchen

Bananen-Nuss-Kuchen

Dieses Rezept für einen saftigen Bananen-Nuss-Kuchen ist ganz einfach in der Zubereitung und eignet sich zur Verwertung von überreifen Bananen.

Saftiger Kakaokuchen

Saftiger Kakaokuchen

Dieser Kakaokuchen ist schnell zubereitet, gelingt einfach und schmeckt himmlisch schokoladig. Dieses Rezept sollte ausprobiert werden.

Marzipankuchen

Marzipankuchen

Dieser einfache, sehrleckere Marzipankuchen wird in der Kastenform gebacken. Das Rezept intensiviert seinen Geschmack mit etwas Bittermandelaroma.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte