Kartoffel-Frikadellen

Die Kartoffel-Frikadellen, in Indonesien Perkedel Kentang genannt, schmecken sehr pikant. Das Rezept für das leckere Fingerfood ist vegan.

Kartoffel-Frikadellen

Bewertung: Ø 4,2 (77 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Ei, Gr. M
850 g Kartoffeln, mehligkochend
8 Stk Knoblauchzehe
2 TL Salz
1 TL Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 TL Muskatnuss, frisch gerieben
250 ml Sonnenblumenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Danach in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten garen.
  2. Die nun weichen Kartoffelwürfel abgießen, kurz ausdämpfen lassen und dann mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  3. Jetzt das Ei sauber trennen, das Eiweiß auf einen Teller geben und mit einer Gabel schaumig schlagen. Das Eigelb in eine Schüssel geben.
  4. Anschließend den Knoblauch abziehen und in die Schüssel reiben. Dann die zerdrückten Kartoffeln hinzufügen, alles mit Muskatnuss sowie Pfeffer würzen und alle Zutaten gut miteinander vermischen.
  5. Aus der Kartoffel-Masse kleine Bällchen formen und - wie kleine Frikadellen - leicht flach drücken.
  6. Nun das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kartoffel-Frikadellen in das geschlagene Eiweiß tauchen und abtropfen lassen. Dann in zwei Portionen nacheinander im heißen Öl bei mittlerer Hitze jeweils etwa 5-6 Minuten beidseitig goldbraun braten.
  7. Zuletzt mit einer Schaumkelle aus der Pfanne heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und genießen.

Tipps zum Rezept

Die kleinen Kartoffel-Frikadellen wurden während der Kolonialzeit von den Holländern nach Indonesien gebracht. Sie dürfen bei keinem Nasi Padang - eine Form von Indonesischer Garküche - fehlen, wo zum Reis oft 30-40 kleine Gerichte gereicht werden.

Das Eiweiß verhindert, dass die Perkedel Kentang beim Braten zerfallen. Damit sie ihre Form behalten, können sie zusätzlich noch 30 Minuten im Kühlschrank gekühlt werden, bevor sie in die Pfanne kommen.

Beim Braten darauf achten, dass die Kartoffel-Frikadellen nicht zu dicht aneinander liegen und durch das Eiweiß miteinander verkleben.

Nicht selten wird der reine Kartoffelteig durch Hähnchenfleisch oder Corned Beef, fein gehackte Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln ergänzt. Die kleinen Frikadellen schmecken als Beilage oder als Snack.

Ähnliche Rezepte

Huhn mit Kartoffeln in Sojasauce

Huhn mit Kartoffeln in Sojasauce

Mit diesem Rezept ist die indonesische Spezialität Pallu Camba schnell zubereitet. Das Huhn mit Kartoffeln in Sojasauce schmeckt superlecker.

Siomay

Siomay

Siomay sind mit Fisch gefüllte Teigtaschen und werden in der Fritteuse zubereitet. Ein beliebtes Fingerfood-Rezept aus Indonesien.

Indonesisches Gulasch

Indonesisches Gulasch

Rendang ist ein indonesisches Gulasch, das mit verschiedenen Gewürzen gekocht wird. Hier das Rezept für köstlichen Genuss.

Fischfilet mit Kurkuma

Fischfilet mit Kurkuma

Ein Rezept aus der scharfen, indonesischen Küche ist das Fischfilet mit Kurkuma, das im Dampfgarer zubereitet wird.

Mungbohnen-Dessert

Mungbohnen-Dessert

Das Mungbohnen-Dessert ist in Indonesien sehr beliebt. Das Rezept ist sehr einfach und bringt Abwechslung in die heimische Küche.

Sambal Terasi

Sambal Terasi

Bei diesem Rezept wird das Sambal Terasi mit Chilis und Tomaten zubereitet, ist sehr feurig und schmeckt wunderbar zu Reis.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte