Körbsensuppe

Gerade an kalten Tagen schmeckt die Körbsensuppe besonders gut. Ein schnelles Rezept für eine nahrhafte, leckere Suppe.

Körbsensuppe

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Zwiebel, groß
1 Stk Hokkaidokürbis
750 ml Gemüsebrühe
60 g Ingwerknolle
1 TL Currypulver
0.5 TL Chiliflocken
1 TL Kreuzkümmel
1 Bch Creme fraîche
0.5 TL Salz
1 EL Zucker
1 Prise Pfeffer, gemahlen
2 EL Pflanzenöl
Portionen
Einkaufsliste

Rezept Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis vierteln, die Kerne entfernen und waschen. Dann ungeschält in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben.
  2. Dann die Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin ca. 5 Minuten anschwitzen. Als nächstes den Kürbis dazu geben und ebenfalls ca. 5 Minuten mit anschwitzen.
  3. Nun das Kürbisgemüse salzen, die Brühe angießen, den geriebenen Ingwer, das Salz, den Zucker, den Pfeffer und den Kreuzkümmel sowie das Currypulver hinzufügen. Zugedeckt ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze leise köcheln lassen.
  4. Wenn der Kürbis weich gekocht ist, alles mit einem Schneidstab pürieren. Dann die Creme fraîche unterrühren, die Körbsensuppe mit Salz und den Chiliflocken abschmecken und servieren.

Tipps zum Rezept

Köstliche Einlagen für diese Kürbissuppe sind frisches Nordseekrabbenfleisch, geröstete Kürbiskerne oder Schinkenwürfel.

Ähnliche Rezepte

Aal in Aspik

Aal in Aspik

Das Rezept für den Aal in Aspik sollte am Vortag zubereitet werden, da eine längere Kühlzeit nötig ist. Dafür ist der Arbeitsaufwand gering.

Zingster Fischsuppe

Zingster Fischsuppe

Die Kombination aus Fisch und Speck machen die Zingster Fischsuppe besonders herzhaft. Das Rezept ist einfach, das Ergebnis köstlich.

Stralsunder Fischtopf

Stralsunder Fischtopf

Rezepte wie der Stralsunder Fischtopf stehen in der Region ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Sie sind einfach, lecker und gesund.

Gestovte Wruken

Gestovte Wruken

Steckrüben sind viel besser als ihr Ruf. So wie die gestovten Wruken, die nach diesem Rezept mit Schweinefleisch zubereitet werden.

Gebratener Spickaal

Gebratener Spickaal

Der gebratene Spickaal (Räucheraal) schmeckt am allerbesten, wenn er - wie in diesem Rezept - direkt aus der Pfanne serviert wird.

Kloppschinken

Kloppschinken

Für das Rezept werden Schinkenscheiben geklopft, daher der Name Kloppschinken. Knusprig braun gebraten schmeckt er gut zu feinem oder deftigem Gemüse.

User Kommentare

Ähnliche Rezepte